Augen-Make-up für Kontaktlinsenträgerinnen

Photo by Malvestida Magazine on Unsplash

Eine Brille und tolles Augen-Make-up schließen einander nicht unbedingt aus. Das Make-up muss nur zur Brille und Sehstärke passen, denn Brillengläser, die Weitsichtigkeit korrigieren, vergrößern das Auge optisch. Brillengläser für kurzsichtige Träger, verkleinern das Auge. Entsprechend wird die Farbgebung des Make-ups gestaltet, um das Auge proportional richtig erscheinen zu lassen. Dennoch möchten viele Frauen ab und zu auch mal die Brille zuhause lassen und auf Kontaktlinsen zurückgreifen. Dies kann die ungeübte Trägerin zunächst vor neue Herausforderungen stellen.

Zunächst müssen die richtigen Linsen gefunden werden

Das Angebot an unterschiedlichen Kontaktlinsen ist groß. Denn für jeden Sehfehler gibt es auch eine bestimmte Art von Kontaktlinsen, die diesen ausgleichen kann. Kontaktlinsen haben verschiedene Eigenschaften wie etwa den Durchmesser oder den Härtegrad. Einige Linsen sind torisch geformt, was bedeutet, dass diese Linsen anders geformt sind als die normale, runde Kontaktlinse. Sobald die richtige Kontaktlinse gefunden wurde, kann durch einen Preisvergleich für verschiedene Kontaktlinsen die günstigste Linse gefunden werden. Egal ob nun Tages-, Wochen-, oder Monatslinsen.

Die richtige Reihenfolge beachten

Die Kontaktlinsen sollten unbedingt eingesetzt werden, bevor man die Augen schminkt. Denn sobald Wimperntusche, Kajal und Co. bereits aufgetragen wurden, steigt die Gefahr, dass Partikel unter die Kontaktlinse geraten. Daher gilt: zuerst die Kontaktlinsen einsetzen und danach mit dem Schminken beginnen. Dies hat auch den Vorteil, dass durch die Korrektur des Sehfehlers das Schminken oft viel leichter fällt als ohne Sehhilfe. Wer bereits geübt ist im Schminken und oft Augen Make-up trägt, hat zudem einen Vorteil, was das Einsetzen der Kontaktlinsen betrifft. Durch das Auftragen des Augen-Make-ups wird der automatische Schließreflex des Auges ein wenig abgeschwächt. Daher fällt Frauen das erste Einsetzen der Kontaktlinsen oft viel leichter als vielen Männern, die es nicht gewohnt sind, am eigenen Auge zu hantieren.

Vor dem Abschminken müssen die Kontaktlinsen raus

Ebenso wichtig wie das Einsetzen der Linsen zum richtigen Zeitpunkt ist auch das Herausnehmen. Vor dem Abschminken sollten die Kontaktlinsen aus dem Auge genommen werden. Wer mit Wattepads oder Abschminktüchern auf dem Auge herumreibt, riskiert, dass die Linse sich löst und im schlechtesten Fall verloren geht.

Auf die richtigen Produkte kommt es an

Fürs Schminken mit Kontaktlinsen eignen sich bestimmte Produkte besser als andere. Gerade beim Lidschatten sollten pudrige Konsistenzen bevorzugt werden. Cremelidschatten können nämlich leicht ins Auge geraten und einen Film auf der Linse hinterlassen, welcher das Sehen trübt. Da generell kein Kontakt zwischen Linse und Kosmetikprodukten entstehen sollte, eignen sich flüssige Eyeliner nur für geübte Trägerinnen. Beim Auftragen der Wimperntusche sollte auch darauf geachtet werden, dass nichts davon ins Auge gerät. Falls die Augen zu Trockenheit neigen und sie regelmäßig nachbenetzt werden müssen, sind wasserfeste Produkte die beste Wahl, da diese nicht verlaufen.

Beauty

So funktioniert die natürliche Haarfärbung mit Henna

Färben ohne die Haare anzugreifen? Mit Henna geht's! Wir verraten, was du unbedingt beachten solltest. Mehr...

 
 
Beauty

Diese Beautymarken verzichten auf Tierversuche

Hier findest du Beautymarken, die ihre Kosmetik nicht an Tieren testen. Mehr...

 
 
Hautpflege im Winter

Hausmittel gegen trockene Haut

Für diese Pflegeserie musst du fast nichts ausgeben und verzichtest garantiert auf die Chemiekeule. Mehr...

 
 
Beauty

Fest statt flüssig: LUSH macht Kosmetik ohne Verpackung

Kaum ein Label hat den Verzicht auf Verpackung so ernst genommen und umgesetzt wie LUSH Cosmetics. Dabei kann die Lösung so einfach sein. Mehr...