Irreführende Werbung

foodwatch verleiht den Goldenen Windbeutel

Jedes Jahr zeichnet die foodwatch die dreisteste Werbelüge des Jahres aus. Hierbei nominiert die Organisation verschiedene Lebensmittelprodukte und -hersteller, die sich durch irreführende Werbung hervorgetan haben. Im Anschluss darf jeder Verbraucher selbst per Online-Abstimmung entscheiden, welches Produkt den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres verdient hat. Die Abstimmung kam zu folgendem Ergebnis:

Dies sind die Platzierungen für den Goldenen Windbeutel 2014

Platz 1 mit 45,8%: Alete Mahlzeit zum Trinken ab 10. Monat von Nestlé: Trinkmahlzeiten führen zu Überfütterung und fördern Karies, warnen Kinderärzte – und fordern bereits seit 2007 in seltener Deutlichkeit einen Vermarktungsstopp. Davon unbeeindruckt empfiehlt Nestlé sein Produkt als „vollwertige Mahlzeit“ für Säuglinge, das mit dem Hinweis „reich an Calcium & Vitamin D für gesundes Knochenwachstum“ besonders gesund daher kommt. Mit dem Alete-Versprechen für „gesundheitlich unbedenkliche und qualitativ hochwertige Produkte für die sichere Ernährung“ von Babys hat die Realität der Trinkmahlzeiten nichts zu tun. Lena Blanken: „Das ist perfidester Gesundheitsschwindel auf Kosten der Kleinsten.“

Platz 2 mit 25,2%: Knorr activ Hühnersuppe von Unilever: Eine „Hühner“suppe ganz ohne Hühnerfleisch, stattdessen nur 1 Prozent billiges Hühnerfett. Die Werbeaussage „ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe“ suggeriert besondere Qualität, entpuppt sich jedoch ebenfalls als irreführend: Die Suppe enthält die Zutat Hefeextrakt, die wiederum geschmacksverstärkendes Glutamat enthält. Lena Blanken: „Unilever schwindelt gleich doppelt und legt es offen auf eine Irreführung der Kunden an.“

Platz 3 mit 14,6%: Glacéau Vitaminwater von Coca-Cola: Die Produkte dieser Serie sind nicht mehr als billiges Wasser, aufgepeppt mit Aromen, Farbstoffen und überflüssigen Vitaminzusätzen – Coca- Cola bewirbt sie jedoch mit Gesundheitsversprechen wie Wunder-Wasser, beispielsweise für das Immunsystem (Sorte „defense“). Eine 500ml-Flasche hat im Einzelhandel den stolzen Preis von etwa 1,80 Euro. foodwatch-Wahlleiterin Lena Blanken: „Ein typisches Functional- Food-Produkt: Erfunden, um Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen.“

Platz 4 mit 11,5%: Belvita Frühstückskeks von Mondelez (ehemals Kraft Foods): Beworben als empfehlenswertes Frühstück mit „5 Cerealien aus dem vollen Korn“, in Wahrheit eine Süßigkeit. Die versprochene „Energie für den ganzen Vormittag“ steht im Kontrast zu einem Zuckergehalt von bis zu 28 Prozent. Lena Blanken von foodwatch: „Für einen schnöden Keks hat sich die Marketing-Abteilung von Mondelez einen neuen Verzehranlass als Hauptbestandteil eines ausgewogenen Frühstücks ausgedacht – zu einer solchen Idee gehört schon eine gehörige Portion Frechheit.“

Platz 5 mit 2,9%: Unser Norden Bio Apfelsaft naturtrüb von Coop: „Aus der Region – für die Region“, so lautet das Konzept von Coops Handelsmarke Unser Norden. Coop gibt auf Nachfrage zu, dass entgegen diesem Versprechen keineswegs alle verarbeiteten Äpfel aus Norddeutschland stammen. Das Bio-Siegel auf dem Etikett nennt nur „EU-Landwirtschaft“ als Herkunftsangabe. Lena Blanken: „Woher genau die Äpfel stammen, will Coop ebenso wenig angeben wie den Anteil der tatsächlich aus Norddeutschland stammenden Früchte – das Handelsunternehmen will seine Kunden offenbar für dumm verkaufen, wenn er dennoch mit regionaler Herkunft wirbt.“

Jedes Jahr können Verbraucher auf www.goldener-windbeutel.de abstimmen, welchem Lebensmittelhersteller die Verbraucherorganisation foodwatch den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres verleihen soll.

Erstellt von: mr

Weiterlesen...

Zuckeralternativen

Echt süß!

Es ist gesund, süß wie Zucker und hat keine Kalorien? Gibt’s nicht? Doch! Und als ob das nicht schon reichen würde – manchen Zuckeralternativen werden zusätzlich gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt.

 
Salzkonsum

Wie viel Salz ist gesund?

Im Mittelalter galt Salz als das „weiße Gold“. Heute haben wir Salz im Überfluss und werden immer wieder ermahnt, nicht zu viel davon zu konsumieren.

 
Zuckeralternativen

In aller Munde

Süßstoffe im Überblick: Was steckt hinter Stevia, Saccharin und Aspartam? Welche Süßstoffe sind in der EU zugelassen? Hilft Süßstoff beim Abnehmen? Außerdem: Die 17 wichtigsten Süßstoffmythen.

 
Vegan for Fit

In 30 Tagen zum neuen Körper(gefühl)

Es gibt etwas Neues von unserer veganen Lieblings-Cremeschnitte Attila Hildmann: VEGAN FOR FIT – die 30-Tage-Challenge. Ein Buch voll mit Rezepten, Ernährungs- und Fitness-Tipps.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung


Gewinnspiel

Das Pubertier »

 
Gewinnspiel

Nutella B-ready »

 

amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner