Besserer Sex

Der Handjob seiner Träume

Der kleine Bruder des Blowjobs findet zu Unrecht wenig Beachtung im Bett. Dabei kann frau ihm mit dem richtigen Fingerspitzengefühl ein mindestens genauso unvergessliches Erlebnis bescheren. Mit dieser auf seine speziellen Vorlieben abgestimmten Performance wird er dir zu Füßen, nein zu Händen, liegen!

© CanStockPhoto / nastia1983

Positionieren
So ein Handjob kann eine ganze Weile dauern, deshalb solltest du dir genau überlegen, in welcher Position du lange aushältst, ohne dass dir diverse Gliedmaßen einschlafen oder anfangen zu krampfen. Wenn dir deine Position unbequem ist, wird er das merken. Versuch mal mit einem krampfenden Bein sexy und verführerisch zu wirken und das Gesicht nicht vor Schmerzen zu verziehen.


Gleitgel
Ein guter Handjob muss flutschen. Damit das funktioniert, ist Gleitgel das Hilfsmittel der Wahl. Zur Not geht es auch mit Spucke, das muss aber immer wieder 'aufgefrischt' werden. Damit du immer daran denkst, versetze dich einfach in seine Lage: Du möchtest schließlich auch nicht, dass man dir einen trockenen Fingerjob gibt. Egal um welchen Job es geht, ist es zu trocken, kann es weh tun. 


Der richtige Druck
Jeder ist mehr oder weniger empfindlich, was den Druck beim Handjob angeht, deshalb ist hier Vorsicht angesagt. Falls du dir nicht sicher bist, taste dich langsam mit einem leichten Druck in deiner Hand voran und pack von Zeit zu Zeit etwas fester zu. Du wirst an seiner Reaktion merken, was ihm gefällt.


Rhythmus
Achte auf den Rhythmus deiner Bewegung. Wenn Männer es sich selbst machen, kann die Bewegung zwar ruckartig aussehen, ist sie aber nicht. Stattdessen ist es eine gleichmäßige, gleitende, wenn auch schnelle Bewegung. Vermeide jegliche abrupte Wechsel! Zusätzlich kannst du darauf achten, die ganze Hand um sein bestes Stück zu legen, denn das simuliert 'echten Sex'.


Treib es auf die Spitze...
... und zwar im wortwörtlichen Sinn, denn seine empfindlichste Stelle ist das sogenannte Frenulum - die kleine fadenähnliche Verbindung von Eichel nach unten, auf der Seite, die vom Bauch weg zeigt - und die Eichel selbst. Streichel beides sanft mit deinen Fingerspitzen, um ihn so richtig in Fahrt zu bringen.


Die #2
Du hast zwei Hände, also solltest du auch beide einsetzen. Während die #1 die Hauptarbeit macht, hat deine #2 viele Möglichkeiten: Krauel und knete sanft seine Hoden, streichel die Innenseiten seiner Oberschenkel, massier die Stelle zwischen Hoden und Anus - ein geheimer, aber sehr sensibler Spot. So wird der Handjob zur Rundumverwöhnung.


"Flasche öffnen"
Eine beliebte Technik ist das sogenannte "Flasche öffnen". Dazu legst du deine Fingerspitzen von oben rund um seinen Penis und machst eine kreisende Bewegung nach unten - so als würdest du eine Flasche öffnen - und wieder nach oben. Du kannst auch beide Hände flach um den Penis legen und so die kreisende Bewegung machen. Alles eine Frage des Geschmacks.


"Perlenkette"
Eine Technik für etwas Mutigere ist die "Perlenkette". Dafür brauchst du eine richtige Perlenkette. Achtung! Es darf keine Kette sein, in der sich seine Haut einklemmen könnte! Wickel die Kette um seinen Penis und achte darauf, dass sie nicht zu fest sitzt. Dann leg deine Hand drum herum und beweg sie wieder auf und ab, sodass die Perlen hoch und runter rollen.


Seine Reaktion beobachten
Achte währenddessen darauf, wie er reagiert. Studier seine Mimik und hör seiner Körpersprache aufmerksam zu, während du ihn verwöhnst. Jeder Mann hat seine individuellen Vorlieben und Abneigungen. Wenn du etwas Neues ausprobieren möchtest, taste dich am besten langsam und vorsichtig voran und beobachte ihn dabei genau. Grundsätzlich gilt: Wenn er dich nicht davon abhält, mach weiter. 


Das Finale
Die Zielgerade, die Endstation, der Höhepunkt, das Finale. Wenn du merkst, dass er kommt, denke nicht dran, einfach aufzuhören. Mach lieber etwas weiter (nimm das Tempo ruhig ein wenig runter), bis er wirklich fertig ist, denn wenn du abrupt aufhörst, ist sein Erlebnis unvollkommen. 

Erstellt von: lls

Weiterlesen...

Beziehungsärger

Schatz, wir müssen reden – und zwar über's Geld

Wie Geld in einer Beziehung zum Streitthema werden kann – und wie ihr das vermeiden könnt.

 
Liebesleben

10 Tipps für sicheres Online-Dating

Das Netz bietet viele Möglichkeiten, aber auch genauso viele Tücken lauern an jeder Ecke. Die Expertin Andrea Micus hat 10 Tipps für Frauen zusammengestellt, die das Online-Dating etwas sicherer machen.

 
Liebe

10 No-Go-Sätze beim ersten Date

Vorsicht, bitte nicht nachmachen! Wenn ihr wirklich interessiert an einem Mann seid, solltet ihr diese Faux-Pas-Sätze beim ersten Treffen unbedingt vermeiden!

 
Muskulatur stärken

Fitnesstracker für den Beckenboden

Gezieltes Training stärkt die Beckenbodenmuskulatur, die vor allem bei Frauen eine entscheidende Rolle spielt. Diese Tools und Apps sind eine praktische Hilfe für den Alltag.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung


GEWINNSPIELE

Neueste Beiträge
Thema Letzter Beitrag
Zeitgeschehen / Klatsch & Tratsch
Heute [22:04] Zum letzten Beitrag springen
Familienleben / Ferien & Co.
Heute [22:01] Zum letzten Beitrag springen
Mode & Beauty / Trends & Styling
Heute [21:59] Zum letzten Beitrag springen

PARTNERTHEMEN

amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner