Beziehungsprobleme

Soll ich mich scheiden lassen? 5 Anzeichen, dass die Ehe in der Krise ist

Fühlt man sich in seiner Ehe ständig alleine oder sieht den Partner nur noch als Last, kann die Zeit gekommen sein, alte Fesseln abzulegen und sich neuen Ufern zuzuwenden. Wer die Anzeichen richtig deutet, kann rechtzeitig mit seinem Partner ins Gespräch kommen, um für Probleme in der Beziehung gemeinsam eine Lösung zu finden. Ist das auf Dauer allerdings nicht möglich, gilt es ein hässliches Ende zu vermeiden und ohne schwere Blessuren den Weg in eine neue Zukunft zu gehen – vielleicht sogar in eine neue Partnerschaft.

Foto: © Pixabay / CC0 Public Domain

Diese 5 Anzeichen sollten Anlass für ein Gespräch mit dem Partner sein: Geht es ihm genauso? Wie kann gemeinsam eine Lösung gefunden werden? Zusammen an Beziehungsproblemen zu arbeiten, kann die Ehe sogar stärken und die Partner noch näher zusammenrücken lassen. Häufen sich die Anzeichen allerdings und findet sich auch auf Dauer keine Lösung, könnte der Zeitpunkt gekommen sein, über eine Scheidung nachzudenken.

Langeweile

Schnell kommt es vor, dass sich Paare im Alltag verlieren und nur noch Langeweile herrscht. Wenn jedes Gefühl erloschen ist und Paare nur noch in Langeweile zusammenleben, ist der Zeitpunkt gekommen, sich über neue Wege im Leben ernsthafte Gedanken zu machen: Am liebsten zu zweit, im Notfall allein. Ist die Ehe erst so verfahren, dass der eigene Partner vollkommen egal geworden ist, sollte man eine Trennung in Betracht ziehen.

Lieblosigkeit

Kleine Bösartigkeiten und ein Partner, der nur noch nervt, sind Anzeichen für tieferliegende Probleme in der Partnerschaft. Wenn jede Kleinigkeit stört und selbst Lappalien zu Streit führen, sollte man sich Gedanken über den weiteren Verlauf der Ehe machen. Oftmals müssen Menschen erkennen, dass gerade die am Anfang so geliebten Marotten des Partners auch das Ende der Partnerschaft bescheren können. Meist stecken jedoch größere Probleme dahinter: Gespräche mit dem Partner können die eigentliche Ursache zutage fördern. Gemeinsam sollte man überlegen, ob es sich lohnt, weiter an der Beziehung zu arbeiten.

Heimlichkeiten

Natürlich gibt es sie: Die Paare, die an die freie Liebe glauben und auch ohne Treue glücklich sind. Die meisten Menschen wollen einen Partner im Bett allerdings nur für sich alleine haben. Plötzliche Überstunden, die regelmäßig abzuleisten sind, und zahlreiche Heimlichkeiten können ein Alarmzeichen für Untreue sein. Vor allem steigt dadurch aber das Misstrauen in der Beziehung: Mangelndes Vertrauen kann eine Partnerschaft schnell an den Rand des Ruins treiben. Auch hier gilt: Reden! Ist noch ein Rest Vertrauen da, sollte daran gearbeitet werden, es langsam aufzubauen und wieder zueinander zu finden. Wenn jegliches Vertrauen jedoch zerstört ist, bedeutet das für die meisten Paare das Ende der Ehe.

Kein Sex mehr

Für viele Paare ist Sex ein wichtiger Bestandteil der Ehe oder Beziehung. Gibt es in einer Partnerschaft keinen Sex mehr, stellt das für viele Paare eine große Belastung dar. Man fühlt sich vom Partner nicht mehr angenommen, der ständige Frust kann die Liebe zerstören. Der Flaute im Bett liegen oft andere Probleme zugrunde. Es kann sich lohnen, diese gemeinsam mit dem Partner zutage zu fördern und zusammen daran zu arbeiten, um auch im Bett wieder zueinander zu finden.

Gewalttätigkeit

Kommt es in der Beziehung zu Gewalttätigkeit, solltest du deine Ehe auf jeden Fall beenden. Sind in der Partnerschaft Kinder vorhanden, dann können selbst die involviert sein – aber auch ohne Kinder sind physische und psychische Gewalt in der Beziehung ein rotes Tuch. Wer glaubt, dass ein schlagender Partner sich ändern kann, wird das Ende seiner Ehe nur unnötig hinauszögern. Leider glauben viele Menschen an eine eigene Schuld an diesen Zuständen und finden keinen Weg aus ihrer Lage. Hier kann es helfen, sich an eine Vertrauensperson oder eine Beratungsstelle zu wenden. In jedem Fall ist es besser, früh den Befreiungsschlag wagen, damit die Quälerei eines gewalttätigen Partners ein Ende finden kann.

Auf www.scheidung.org gibt es nützliche Infos zu einer möglichen Scheidung.

10 Fragen an...

Tatjana Strobel: Tipps für die Partnersuche

Die Autorin und Menschenkenntnis-Expertin Tatjana Strobel beantwortet 10 Fragen zum Thema Selbstliebe, Ausgeglichenheit und Glück.

 
Beziehungsärger

Schatz, wir müssen reden – und zwar über's Geld

Wie Geld in einer Beziehung zum Streitthema werden kann – und wie ihr das vermeiden könnt.

 
Singleleben genießen

Beziehung? Muss nicht sein...

Hast du dich nach der Trennung so richtig ausgeheult? Dann ist es Zeit, den Pyjama abzulegen, die Rollos hochzuziehen und so richtig durchzustarten – als Single.

 
Liebesleben

10 Tipps für sicheres Online-Dating

Das Netz bietet viele Möglichkeiten, aber auch genauso viele Tücken lauern an jeder Ecke. Die Expertin Andrea Micus hat 10 Tipps für Frauen zusammengestellt, die das Online-Dating etwas sicherer machen.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner