Selbstsicher wirken und Eindruck machen

Tipps und Tricks: Wie man Charisma erlernen kann

Der Blick in den Spiegel fällt bei den meisten Menschen oft kritisch aus. Viele sind unzufrieden mit sich selbst, wünschen sich mehr Ausstrahlung, mehr positive Energie - einfach mehr Charisma. Und eben dies hängt nicht allein vom Aussehen ab, sondern davon, wie man sich selbst präsentiert. Wer charismatischer wirken möchte sollte also vor allem eines: am eigenen Auftreten arbeiten.

Autorin des Buches "Ich weiß, wer zu dir passt" und Körpersprache-Expertin Tatjana Strobel, zeigt uns hier mit kleinen Tricks und einfachen Aufgaben wie man Charisma ganz leicht erlernen kann:

Riggio, ein amerikanischer Psychologe, hat vielen Studien dem Thema Charisma
gewidmet. Dabei hat er sich folgende Fragen gestellt: Was genau ist Charisma, wie kann man es erwerben und wie wendet man diese Fähigkeit an? Die Erkenntnis aus diesen Studien ist der sogenannte Charisma-Quotient, der sechs Basisfähigkeiten zugrunde legt. Spannenderweise gehören keine optischen Merkmale dazu. Schönheit alleine macht also nicht charismatisch. Die sechs Eigenschaften sind Teil der sozialen Kompetenz eines Menschen.

Der Charisma-Quotient:

1. Die Fähigkeit, Gefühle ausdrücken zu können
Durch Mimik, Körpersprache, Stimme und Sprache die eigenen Gefühle nach
außen zu transportieren, um andere Menschen anstecken und begeistern zu
können.

2. Ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
Sich in andere hineinversetzen, hinter die Fassade schauen zu können. Die geheimen Botschaften der Menschen lesen und auswerten zu können.

3. Selbstkontrolle
Sich zurücknehmen zu können, dem Gegenüber Raum geben zu können. Die passenden Gesten und Mimiken aufsetzen zu können, unabhängig vom persönlichen Erleben.

4. Sprachliche Ausdruckskraft
Storytelling: Geschichten flüssig, spannend und interessant präsentieren zu können. Mit jedem Menschen unabhängig von Status und Niveau ins Gespräch kommen zu können und gemeinsame Themen zu haben.

5. Feinfühligkeit
Aktives Zuhören und Beobachten. Das Gespür, sich in unterschiedlichen
Situationen angemessen verhalten zu können.

6. Soziale Selbstkontrolle
Rollen überzeugend übernehmen und ausfüllen zu können, wenn es die Situation erfordert.

Wer diese Fähigkeiten hat oder entwickelt, verfügt über ein großes charismatisches Potenzial und wird von seiner Umwelt wahrgenommen. Sie müssen also nicht zum Schönheitschirurgen, sondern können sich nach und nach diese Fähigkeiten aneignen, um Ihr Charisma-Potenzial auszuschöpfen.

Welche dieser Fähigkeiten besitzen Sie heute schon, welche noch nicht? 

Schreiben Sie auf, wie die nächsten Schritte aussehen könnten, um sich die fehlenden Fähigkeiten anzueignen. Geht es um die Fähigkeit hinter die Fassade zu schauen, Menschenkenntnis zu erlernen? Gehen Sie in einen meiner Kurse und üben Sie täglich. Fehlt es Ihnen an sprachlicher Ausdruckskraft? Wenden Sie sich an einen Menschen in Ihrem Umfeld, von dem Sie glauben, dass er diese Fähigkeit besitzt. Holen Sie sich Tipps, buchen Sie einen Kurs im Storytelling. Sie werden feststellen, dass man die einzelnen Fähigkeiten tatsächlich nach und nach erwerben kann. Charisma ist erlernbar!

Das stabile Selbstwertgefühl:

Mit sich selbst klarkommen, hat überdies auch große Auswirkungen auf die Ausstrahlung. Auch das können Sie üben, denn ein gutes Selbstwertgefühl zeigt sich u.a. auch in der Art, wie wir uns bewegen, wie wir stehen:
Übung:
Stellen Sie sich vor den Spiegel und üben Sie folgende Haltungen: Versuchen Sie, die Haltung zwei bis drei Minuten einzunehmen und fühlen Sie in sich hinein, was bei Ihnen passiert, was sich verändert.

Haltung einnehmen:
Stellen Sie sich hüftbreit hin, beide Füße in Beckenbreite auf dem Boden, Brust raus, Bauch rein, bauen Sie eine gewisse Körperspannung auf. Diese Haltung sorgt für einen sicheren Stand und lässt Sie selbstbewusst und selbstsicher wirken.
Kopfhaltung:
Versuchen Sie nun, den Kopf gerade zu halten. Nicht zu hoch, dies wirkt überheblich, nicht zu tief, dies symbolisiert Unsicherheit. Schauen Sie Ihrem Spiegelbild mit geradem Kinn und geradem Blick in die Augen. So präsentieren Sie sich immer auf Augenhöhe.
Offene Körperhaltung:
Verschränkte Arme und Beine gehören zu unserem Alltag. Immer wenn uns etwas missfällt, wir uns unsicher fühlen oder uns an uns selbst festhalten müssen, nehmen wir diese Haltung an. Leider symbolisiert diese Verschlossenheit eine Barriere. Charismatischer und offener wirkt man mit offenen Armen, offener Beinhaltung und leicht geöffnetem Mund. Probieren Sie es aus!

Lachen ist gesund und öffnet die Pforte zum Anderen!

Lächeln Sie Ihrem Spiegelbild aufmunternd zu! Wenn Sie dies jeden Morgen ein bis zwei Minuten vor Ihrem Spiegel tun, bereiten Sie Ihr Gehirn auf einen optimalen Tagesstart vor. Lachen ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen. Es macht sympathisch und schürt das Interesse, den jeweils anderen kennenlernen zu wollen.

Träumen Sie sich in Ihr charismatisches Selbst!

Nehmen Sie sich Zeitschriften, Prospekte und Bilder zur Hand. Suchen Sie
nach Bildern, die für Sie Charisma verkörpern. Super wäre, wenn Sie außerdem Fotos von sich selbst finden, die Sie wirklich mögen. Legen Sie Schere, einen Tonkarton und Kleber bereit. Schneiden Sie spontan die Bilder bzw. Gegenstände aus, die Sie mit dem Begriff Charisma in Verbindung bringen. Kleben Sie nun alle ausgewählten Bilder auf. Versehen Sie Ihre Collage mit einem knackigen, passenden Slogan. Arbeiten Sie mit vielen Bildern, denn diese wirken sich direkt auf Ihr Unterbewusstsein aus, ohne den Verstand zu passieren. Beschäftigen Sie sich nun jeden Tag ein paar Minuten mit Ihrer Collage. Träumen Sie sich hinein und stellen Sie sich vor, wie Sie Ihr Charisma entfalten und welche positiven Effekte Sie damit erzielen werden. Nach drei bis vier Wochen können Sie die Collage weglegen und erst nach ein paar Monaten wieder herausholen. Sie werden erstaunt sein, was Sie alles bereits verwirklicht haben!

Mehr Tipps und Informationen von Tatjana Strobel:

"Ich weiß wer zu dir passt - ohne Umwege zum Beziehungsglück"

Tatjana Strobel führt den Leser unterhaltsam mit vielen praktischen Tipps auf eine spannende Reise durch das Abenteuer Beziehung. Sie erläutert, wie wir uns selbst besser kennen und einschätzen lernen. Zudem vermittelt sie, wie wir uns begehrenswert machen, was beim Flirten wichtig ist und wie man herausfinden kann, wer zu einem passt.

304 Seiten, Hardcover
Format 22,2 x 14,4 cm
17,99 € (D) / 18,50 € (A) / CHF 25,90 (CH)
ISBN: 978-3-442-34115-3

Erstellt von: cis

Weiterlesen...

Psychologie

Reisen macht glücklich!

Reisen ist eine nachhaltige Form des Glücks: Fremde Orte, Sprachen, exotische Gerüche, besonderes Essen, ungewohnte Aktivitäten und soziale Kontakte mit anderen Kulturen sind intensive Erfahrungen die das Gehirn stimulieren.

 
Leben mit Angststörungen

„Das Vertuschen kostet unheimlich viel Kraft“

Wie geht man damit um, wenn eine Panikstörung das ganze Leben auf den Kopf stellt? Im Interview mit Autorin Romy Fischer erfahren wir, warum es für sie so wichtig ist, ihre Krankheit nicht zu vertuschen...

 
Familienfeiern

Familienstreit und wie man ihm entgeht - eine Weihnachtsgeschichte

Warum heißt Weihnachten eigentlich „Das Fest der Liebe“? Sollte es nicht viel mehr „Das Fest der unterdrückten Gefühle“ heißen?

 
Psychologie

Eigenmotivation

Draußen ist es mal wieder ungemütlich, kalt und grau - nicht gerade die Kulisse um aktiv neue Dinge zu probieren, rauszugehen, Pläne in die Tat umzusetzen. Oder doch?

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner