Pflege zu Hause
Verfasst am: 08. 11. 2016 [13:12]
krebs
Themenersteller
Dabei seit: 06.11.2016
Beiträge: 3
Hallo zusammen, über Erfahrungsaustausch oder Anregungen zum Thema 24-Stunden-Pflegekräfte bin ich dankbar:
Ich habe eine Betreuung neu übernommen. Meine Betreute möchte aus dem Pflegeheim wieder zurück in ihr Haus ziehen. Da sie nicht mehr alleine sein kann, benötigt sie eine 24-Std-Betreuung
Verfasst am: 09. 11. 2016 [12:12]
bruta
Dabei seit: 06.11.2016
Beiträge: 3
Hallo,
ich habe schon etwas Erfahrung damit sammeln können. Zwar war das nicht lange nur für 3 Monate aber trotzdem. Meine Mutter brauchte nach einer hüften OP zuhause jemanden der sich um sie kümmern kann. Sie wegen 3 oder 4 Monaten in ein Heim zu schicken wäre absurd. Dann habe ich im Internet lesen können das man eine 24 Stunden Pflege holen kann. Das habe ich dann auch gemacht nachdem ich eine gute Agentur gefunden habe. Ich war sehr zufrieden mit der Pflegekraft die sich um meine Mutter gekümmert hat und ich kann es auf jedem Fall empfehlen smile.gif
LG
Verfasst am: 22. 02. 2017 [10:27]
Moe_Mao_2
Dabei seit: 21.01.2017
Beiträge: 35
So eine Pflegekraft für 24/7 ist echt eine super Sache. Wenn man die richtige findet, kann das zu Hause auch gut funktionieren (Apolios polnische Haushaltshilfen). Voraussetzung ist natürlich, dass man der Pflegekraft ausreichend Wohn-und Lebensraum zur Verfügung stellen kann. Eine kleine Abstellkammer muss ja nicht sein. Winking.gif
Und Platz genug für die zu pflegende Person muss natürlich auch sein . Der Vorteil einer solchen Kraft liegt auf der Hand: Im Vergleich zu den Kosten eines Altersheims ist die 24-Stunden-Pflege mittlerweile deutlich günstiger geworden und die Pflege kann von zu Hause statt finden, ein großer Pluspunkt, den vor allem die zu pflegende Person meistens zu schätzen weiß. Ist ja klar, zu Hause ist es eben am schönsten. Winking.gif
Verfasst am: 28. 02. 2017 [13:05]
Leonie_Maerz_16
Dabei seit: 21.01.2017
Beiträge: 14
Auch ich wäre für weitere hilfreiche Tipps und Ratschläge zum dauerhaften
Umgang mit pflegebedürftigen Familienmitgliedern sehr dankbar!
gut 2 Jahre wohnte meine Mutter bei uns im Haus - Befund: mittelschwere Demenz - Sie hatte ein eigenes,
pflegegerechtes Zimmer - alle anderen Räumlichkeiten nutzte sie mit uns gemeinsam..
sie hat sich leider überhaupt nicht wohlgefühlt, litt unter pausenlosem Heimweh und Appetitlosigkeit.. wir wussten wirklich nicht weiter, Wir lieben unsere Oma wirklich sehr und tun - obwohl wir beide vollzeit arbeiten - wirklich alles für sie. Weggeben in ein fremdes Heim kam für uns damals nicht in Frage - Aufgrund der unertragbaren Belastung haben wir verschiedene Pflegekräfte und Seniorenbetreuungen miteinander verglichen und sind auf das EU-Netz aufmerksam geworden. Das angebotene Programm angefangen von der hauswirtschaftlichen Versorgung, individueller Betreuung bis hin zu diversen Hilfestellungen bei der Grundpflege hat uns sehr gut gefallen. Nach wie vor sind wir mit der Entscheidung eine Pflegevermittlung zu beauftragen immer noch sehr glücklich. Die gemeinsamen Gespräche und Spaziergänge, sowie Hilfe beim Kochen in gewohnter Heimat haben ihr besonders gut getan.

Auch wir konnten uns endlich wieder etwas vom ganzen Stress lösen, entspannen und zurücklehnen mit einem guten gewissen das richtige getan zu haben. Viele Grüße und alles Gute!


Verfasst am: 12. 03. 2017 [22:54]
grauekatze
Dabei seit: 20.09.2016
Beiträge: 27
hey, seit kurzem wurde doch die regelung zu pflegestufen erhöht, das heißt dass jetzt mehr menschen anspruch auf pflegegeld haben smile.gif
Verfasst am: 17. 03. 2017 [13:18]
Janine.elle
Dabei seit: 13.06.2016
Beiträge: 86
Hey ihr Lieben,
ich kann euch leider keine expliziten Erfahurngsberichte geben, ich habe allerdings (was ich auch in einem anderen Beitrag bereits geschrieben hatte), Bekannte bzw. Freunde von meinen Eltern, die derartiges für den Großvater wahrgenommen haben. Und auch die haben auch eine andere Freundin (auch etwas älter), die eine "Betreuerin" in Anspruch nimmt. Gut zu wissen ist, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt - dafür muss man sich zuvor im Klaren sein:
  • Wie viel Budget steht zu Verfügung?

  • Welche Pflegebetreuungsstufe hat sie aktuell?
Wie ihr alle wisst gibt es auch etwas günstigere Pflegekräfte, zum Beispiel bei der Pflegevermittlung Vivo - was nicht bedeutet, dass diese Pfleger bzw. Pfelgerinnen weniger liebevoll sind und sich super um die pflegebedürftige Person kümmern - ganz im Gegenteil. Aber auch anderweitige - ich habe bisher keine negativen Erfahrungen berichtet bekommen. Glaube das liegt aber auch daran, dass alle Personen die ich kenne sehr viel wert auf gute Qualität legen und nicht irgendjemanden bei sich zu Hause einstellen würden. Wichtig ist, dass man sich dabei gut fühlt. Also sonst kommt man ja als beteiligte Person nie zu Ruhe.. wenn man weiß, dass bei der Oma/der Opa sonst wer im Haus sitzt...
@Moe_Mao_2 dein Unternehmen scheint ein solch ähnliches zu sein - der Name kommt mir auch relativ bekannt vor (gibt nur leider ein kleines Weiterleitungsproblem haha ) - fühlt sich die entsprechende Person dort wohl?
Ist doch toll, dass keiner von euch hier negative Erfahrungen gemacht hat in seinem Freundes- und Bekanntenkreis Heart.gif
Wünsche euch einen wunderschönen Tag. Eure Janine.elleFlower.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.2017 um 13:19.]
Verfasst am: 20. 03. 2017 [11:22]
Moe_Mao_2
Dabei seit: 21.01.2017
Beiträge: 35
Hallo Janine.elle,

vielen Dank für deine nützlichen Tipps und Hinweise. Es ist absolut so, wie du es ausgedrückt hast. Die Beteiligten müssen sich dabei wohlfühlen und sollten nicht einfach "irgendjemanden" bei sich zu Hause einquartieren, sondern ganz genau hinschauen, wer sich künftig um den Angehörigen kümmert. Bei dem Pflegedienst, den ich meinte (nochmal mit der korrekten Weiterleitung: apolios.de), war das bisher alles immer recht problemlos und ohne große Differenzen.

Natürlich gibt es in der Pflegebranche auch Schwarze Schafe, aber wie gesagt, im Gespräch und beim genauen Hinsehen, wird man jemand gutes finden können, der sich liebevoll und vor allem auch kompetent um den Pflegebedürftigen kümmert.
Wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
LG
Verfasst am: 05. 04. 2017 [01:00]
Rudi_Lengert78
Dabei seit: 21.01.2017
Beiträge: 31
warum entscheiden sich nur so viele für die häusliche Pflege? Gehen ältere Menschen wirklich so ungern in das Altersheim oder liegt das vielmehr daran, dass aktuell (man hört es immer wieder) zu wenig Pflegepersonal angestellt ist und keine ausreichende Versorgung sicher gestellt werden kann?
Verfasst am: 05. 05. 2017 [18:22]
Marienkäfer
Dabei seit: 05.05.2017
Beiträge: 1
Ich glaube, vielen Menschen fällt es schwer ihr Zuhause zu verlassen, in dem man unzählige Lebensjahre verbracht hat und das eng mit vielen Erinnerungen und Geschichten verbunden ist. Ein Freund von mir ist Rettungssanitäter und berichtet oft davon, dass ältere Menschen oft alleine wohnen und dann den Rettungsdienst rufen, obwohl ihnen vielleicht schon mit einer Pflegekraft geholfen wäre. Der Punkt ist, nicht selten sind es ausländische Pflegekräfte, welche die häusliche Pflege übernehmen. Hier sollte Man darauf achten, wie Vorredner schon geschrieben haben, dass man sich wohl fühlt. Mit entscheidend ist hier auch die Sprachkompetenz der Pflegekräfte, da es sonst oft zu Missverständnissen kommen kann. In meinem Bekanntenkreis habe ich einen Fall, wo aufgrund der Sprache ein Wechsel nötig war. Im Endeffekt ist bei http://www.help4seniors.de alles prima gelaufen. Manche Anbieter achten besonders darauf, andere weniger.
LG Marie
Verfasst am: 09. 05. 2017 [10:51]
Paula
Dabei seit: 09.05.2017
Beiträge: 5
Hallo alle,

der rege Austausch hier zum Thema Pflege ist wirklich super. Ich selbst bin Angehörige und wir suchen als Familie schon seit längerem eine Betreuung für meinen Opa. Bisher hat es leider nicht gepasst.

Nach einem Schlaganfall, funktionier der Alltag einfach nicht mehr wie vorher, so war es auch bei meinem Opa. Darüber ob er ins Heim gehen würde und das auch wollen würde haben wir nie richtig gesprochen. Letztendlich haben wir uns vorerst für eine Pflegebetreuung entschiedeninfach um ihn weiterhin nah bei uns zu haben, solange das möglich ist.

Es gab Probleme mit der Zuverlässigkeit und teilweise mangelte es an liebevoller Unterstützung. Ich verstehe, dass ein Job als Pflegekraft anstrengend und auch nicht einfach ist, aber als Angehörige kann ich absolut nicht verstehen wie man mit einem kranken Menschen so teilnahmslos...wie wir es leider erlebthaben...umgehen kann.
Aufgrund der erfahrenen Enttäuschungen haben wir uns jetzt an eine Pflegevermittlung, namens Care Compare ,gewendet. Sie soll nun die passende Pflegekraft nach unseren Vorstellungen finden und vorher testen.

Mal sehen, ob eine oder sogar mehrere der von euch genannten Unternehmen bei den Vorschlägen von Care Compare dabei sind. smile.gif

Hat jemand von euch ebenfalls mit einer solchen Vermittlung gearbeitet und hat diesbezüglich Erfahrungswerte? VG, Paula




 

Neueste Beiträge
Thema Letzter Beitrag
Zeitgeschehen / Klatsch & Tratsch
Gestern [21:36] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Wohnen & Einrichten
Gestern [17:24] Zum letzten Beitrag springen
Essen & Trinken / Ausgehen
Gestern [17:00] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Wohnen & Einrichten
Gestern [15:27] Zum letzten Beitrag springen
Mode & Beauty / Trends & Styling
Gestern [13:42] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Garten und Balkon
Gestern [11:46] Zum letzten Beitrag springen
Zeitgeschehen / Klatsch & Tratsch
Gestern [11:40] Zum letzten Beitrag springen
Zeitgeschehen / Klatsch & Tratsch
Gestern [11:39] Zum letzten Beitrag springen
Freizeit & Kultur / Technik & Entertainment
Gestern [11:39] Zum letzten Beitrag springen
Freizeit & Kultur / Technik & Entertainment
Gestern [11:38] Zum letzten Beitrag springen
Essen & Trinken / Kochen & Backen
Gestern [11:37] Zum letzten Beitrag springen
Liebe & Leben / Sex & Erotik
Gestern [11:36] Zum letzten Beitrag springen
Familienleben / Kinderjahre
Gestern [11:35] Zum letzten Beitrag springen
Fit & Gesund / Sport & Fitness
Gestern [10:49] Zum letzten Beitrag springen
Familienleben / Kinderjahre
Gestern [08:27] Zum letzten Beitrag springen
Familienleben / Kinderjahre
Gestern [08:26] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Garten und Balkon
Gestern [08:17] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Garten und Balkon
Gestern [08:17] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Garten und Balkon
Gestern [08:15] Zum letzten Beitrag springen
Wohnen, Deko & Kreatives / Garten und Balkon
Gestern [08:12] Zum letzten Beitrag springen