Schon bei einem Mal Fischverzehr pro Woche ließen sich Unterschiede nachweisen.

© Evgeny Litvinov - Fotolia.com
 

Zusammenhang von Intelligenz und Fischverzehr im Teenageralter

Fisch macht Jungs schlau

Die Ergebnisse einer Studie von Forschern der Universität Göteborg zeigen, dass männliche Teenager, die mindestens einmal pro Woche Fisch essen ihre intellektuellen Fähigkeiten verbessern.

Belegt wurde unter anderem eine Verbesserung der verbalen Fähigkeiten, sowie des räumlichen Vorstellungsvermögens um 6 Prozent und zwar unabhängig vom Bildungsgrad der Eltern. Das Ergebnis von häufigerem Verzehr lag bei knapp 11 Prozent.

Professor Torén erklärte, die verbreiteste Theorie zum Thema sei die Annahme, dass ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 für positive Wirkungen auf die kognitiven Fähigkeiten verantwortlich seien.

Die Untersuchungen wurden mit 3,972 Teilnehmern im Alter von 15 Jahren erstmals durchgeführt und im Alter von 18 Jahren wiederholt. Die Forscher planen nun die Untersuchungen zu erweitern, um zum Beispiel zu erfahren, ob unterschiedliche Fischsorten andere Auswirkungen haben.

Quelle: Studie der Sahlgrenska Academy an der University of Gothenburg, Sweden.

Erstellt von: mr

Bauanleitung

Ein selbstgemachtes Puppenhaus...

... ist für viele einfach ein Traum! Mit dieser Selbstbauidee schaffen geübte Heimwerker garantiert jede Menge Platz für viele kleine Tischchen und Püppchen.

 
Universum® Bremen

Wissenschaft & Abenteuer

Wie leben Schlammspringer? Was ist eine Camera Obscura? Wie entsteht ein Tornado? Im Universum® Bremen können die Besucher selbst experimentieren, staunen und begreifen.

 
Schulkind

Legasthenie

Ganz klar, zwischen den schulischen Leistungen kann es Unterschiede geben, die von Interessen abhängen. Bei der Legasthenie geht es aber nicht um Begeisterung oder Motivation: Die Lese- und Rechtschreibschwäche ist eine Entwicklungsstörung.

 
Familienausflug

An einem Tag um die Welt fliegen

Der Weltvogelpark Walsrode besticht nicht nur mit einer beeindruckenden Artenvielfalt an Vögeln und Pflanzen, viel mehr macht ihn die Kommunikation und Interaktion zwischen Park und Besuchern so einzigartig.