Foto: © psdesign1 - Fotolia.com

Spiele für drinnen und draußen - ab zwei Jahren und drei Kindern

Geburtstag feiern mit den Kleinsten

Mit tollen Kindergeburtstags-Partys kann man nicht früh genug anfangen. Wir stellen Spiele vor, die Geburtstagkind und kleine Gäste zum Jubeln bringen.

Watte pusten
Einen kleinen Wattebausch auf eine möglichst glatte Tischplatte legen. Alle Kinder nehmen an einer Seite des Tisches Platz, auf die gegenüberliegende Seite wird eine Salatschüssel gelegt, so dass die Öffnung zu den Kindern zeigt. Nun müssen die Kinder abwechselnd versuchen, den Wattebausch durch pusten in die Schüssel zu bekommen.

Extra-Tipp:
Bei Kindern zwischen zwei und vier Jahren sollte die Entfernung zur Schüssel nicht sehr groß sein. Sind die Kinder schon älter, können sie ruhig weiter weg sitzen und anstatt der Schüssel kann man jetzt einen Becher benutzen.


Autorennen
Die Kinder treten gegeneinander an (ab vier Kindern aufgeteilt in zwei Runden). An je einem kleinen Spielzeugauto wird mit Tesafilm eine dünne Schnur befestigt, das andere Ende der Schnur bindet man an die Mitte eines Bleistiftes. Auf „Los!“ müssen die Kinder – am besten auf den Knien hockend - versuchen, die Spielzeugautos durch Aufrollen der Schnur auf den Stift zu sich zu ziehen. Gewonnen hat derjenige, dessen Auto als erstes seine Knie berührt.

Extra-Tipp:
Statt dünner Bleistifte kann man auch dicke Buntstifte oder Kochlöffel verwenden. Diese sind gewiss auch handlicher für die Kleinen.


Eisenbahn
Für dieses Spiel braucht man eine große Decke (oder Laken), einen Erwachsenen als Lok und etwas mehr Platz, ideal also für die Sommerparty im Garten. Ein Kind – das Geburtstagskind – setzt sich auf die Decke und der Erwachsene zieht diese an einer Ecke hinter sich her, während er den Spruch aufsagt: „Tschu tschu macht die Eisenbahn, wer mit zur/zum [Oma/Opa/Tante etc.] fahren? Alleine fahren mag ich nicht, drum nehme ich mir den [Name eines anderen Kindes, das auf der Feier ist] mit.“ Das eingeladene Kind setzt sich dann zu dem Geburtstagskind auf die Decke und es geht weiter – mit dem Spruch noch mal von vorne, bis alle Kinder auf der Decke sitzen und bei der Zielperson ankommen.

Extra-Tipp:
Spielt man im Garten Eisenbahn, eignet sich als Zug am besten eine von der Unterseite beschichtete Picknickdecke, die Kinderpopos vor der Feuchtigkeit auf dem Rasen, Steinen und spitzen Pflanzenteilen schützt.


Tütenraten
In einen Jutebeutel werden Gegenstände gelegt, die jedes Kind kennt (Windel, Flasche, Schnuller, Zahnbürste, Löffel etc.). Abwechselnd dürfen die Kinder in den Beutel greifen und die Dinge ertasten. Haben sie etwas erkannt, müssen sie das Wort sagen und dürfen dann den besagten Gegenstand aus der Tüte raus holen.

Extra-Tipp:
Sind die Kleinen mit mehreren Gegenständen im Beutel noch etwas überfordert, kann man auch nur einen Gegenstand in die Tüte legen. Haben die Kinder diesen erraten, kommt ein anderer in die Tüte.


„Das Lied über mich“...
… von Volker Rosin ist seit einigen Jahren aus dem Repertoire von Kindergärten und Tanzgruppen nicht mehr wegzudenken. Auch auf Kindergeburtstagen ist dieses Tanzlied der Hit (hier in einer Version des Entertainers Peter Wackel). Die eingängige Melodie und der Text sind schnell gelernt und die Tanzbewegungen können schon die Kleinsten mitmachen.

Extra-Tipp:
Ruhig die anderen Erwachsenen zum mitmachen animieren. Wenn Mama und Papa mittanzen, gehen auch die schüchternen Kinder aus sich heraus.


Kegeln – Zu guter Letzt ein Klassiker für Groß und Klein. Neun leere Plastikflaschen (möglichst gleichen Typs) zur Hälfte mit etwas Wasser füllen, einen Ball drauf zu rollen und versuchen, möglichst viele Flaschen zu Fall zu bringen.

Extra-Tipp: Bei kleinen Kindern geht es noch nicht so ums Gewinnen oder verlieren, sondern um den Prozess des Spielens an sich. Also keine Gedanken machen wegen des Punktestandes.

Erstellt von: ab

Weiterlesen...

Buchtipp "Rabenmütter"

Wie man sonntags ausschlafen kann

"Rabenmütter - Solange die Kinder überleben, ist alles erlaubt" ist ein nicht ganz ernst gemeintes Buch, aber dennoch so wahr und lebensnah, dass wohl so ziemlich jede Mutter sich in dem ein oder anderen Kapitel wiederfinden wird.

 
Herbstbasteln

DIY-Laterne aus Konservendosen

Wenn das nicht Shabby Chic ist: Wir haben die denkbar einfachste - und schönste! - Anleitung für eine DIY-Laterne.

 
Karneval & Fasching

20 Kinderkostüme für Mädchen und Jungs

Nicht jeder ist geschickt mit Nadel und Faden - zum Glück gibt es wundervolle fertige Verkleidungen, die bequem online bestellt werden können. In der Bildergalerie: 20 Kinderkostüme von A wie Alice im Wunderland bis T wie Tweety.

 
Herbstbasteln

DIY-Faltlaterne mit Schattenspiel

Diese Laterne bezaubert mit pastelligen Farben und einem beinahe magischen Schattenspiel...