Bauanleitung

Ein selbstgemachtes Puppenhaus...

... ist für viele einfach ein Traum! Mit dieser Selbstbauidee, die wir beim toom Baumarkt entdeckt haben, schaffen geübte Heimwerker garantiert jede Menge Platz für viele kleine Tischchen und Püppchen. Schwierigkeitsgrad: Schwer

Bauanleitung für ...
Bauanleitung für ...
ein großes Puppenhaus ...
ein großes Puppenhaus ...

Anleitung

1: Lasse die Teile (1-8), wie in der Materialliste angegeben, im toom Baumarkt zuschneiden.

2: Zeichne zuerst die Fensterpositionen, wie abgebildet, auf den Seitenteilen (1), den Türen (5) und der Rückwand (6) an.

Um später eine Kordel (15) zum Aufhalten der Türen (5) anzubringen, zeichne auf den beiden Seitenteilen (1) das Loch A an.

3: Bohre in jede Ecke der eingezeichneten Quadrate ein Loch mit einem Durchmesser von 20 mm. Bohre die Löcher genau an den Rand der Linien. Damit die Fenster später auch richtig gerade werden. Verwende hierzu einen Bohrständer oder eine Standbohrmaschine. Bohre mit einem 8-mm-Bohrer Loch A durch.

4: Säge jetzt die Fenster mit der Stichsäge aus. Verwende für die vielen Fenster ein scharfes Sägeblatt und arbeite langsam und genau. Schleife anschließend die Schnittkanten glatt und runde die Kanten mit Schleifpapier leicht ab.

5: Verschraube mit 4 x 40er-Schrauben die Seitenteile (1) mit den Blenden (3), trage hierzu an allen Verbindungsstellen Holzleim auf.

Achte darauf, dass die beiden Teile bündig miteinander abschließen.

6: Verschraube nun den unteren und oberen Boden (2a,b) mit den Seitenteilen (1).

Um die Höhe des Bodens (2b) zu kontrollieren, halte die waagerechte Blende (4) an, diese muss mit dem Boden (2b) bündig oben abschließen. Schraube mit 4 x 40er-Schrauben die waagerechte Blende (4) von vorne an den Boden (2b). Verbinde diese Blende auch mit den senkrechten Blenden (3), indem du von hinten jeweils eine Metalllasche (11) mit 3,5 x 16er-Schrauben (20) befestigst.

7: Zeichne die Giebelkontur auf den beiden Türen (5) wie abgebildet an und säge diese mit der Stichsäge genau aus.

8: Verspachtel nun alle Schraubenköpfe des Korpusses mit KFZ-Spachtelmasse (9). Schleife anschließend alle Flächen und die Kanten aller MDF-Teile mit feinem Schleifpapier glatt und runde diese leicht ab. Grundiere nach dem Entstauben die innenliegenden Seiten (1), Böden (2a,b) die Rückwand (6) und die senkrechten Blenden (3) mit toom 2in1 Buntlack (17). Nach dem Trocknen schleife diese Teile mit 220er- oder 240er-Schleifpapier nochmals glatt und trage den Lack ein zweites Mal auf. Tipp: Lackiere auch die Vorderseite der Rückwand an den Kanten (ca. 5 mm) mit toom 2in1 Buntlack (16), damit später an der Verbindungsstelle zwischen Korpus und Rückwand die Innenfarbe nicht durchscheint. Lackiere nun die außenliegenden Flächen des Korpusses, die waagerechte Blende (4) und die Türen (5) mit toom 2in1 Buntlack (16).

9: Bevor nun die Fenster abgeklebt werden, um die Rahmen weiß zu lackieren, muss der Lack darunter sehr gut durchgetrocknet sein. Klebe dann auf allen Außen- und Innenseiten die Fenster mit einem Abstand von 15 mm mit Malerkrepp ab. Trage dann zwei Mal weißen Toom Buntlack (18) auf. Ziehen das Klebeband sofort wieder ab, nachdem ein Fenster fertig lackiert ist.

10: Runde die (spätere) Vorderkante der Einlegeböden (7) und der Wände (8) mit Schleifpapier ab, brich alle anderen Kanten nur leicht. Öle dann die Böden (7) und die Wände (8) mit Hartöl (22). Schleife diese nach dem Trocknen mit feinem Schleifpaier glatt und trage das Öl mit einem Baumwolltuch ein zweites Mal auf.

11: Um die Bodenträger (10) für die Böden (7) in den Seiten (1) zu befestigen, bohre 5mm Löcher etwa 8mm tief. Die Löcher für den unteren Boden (7) bohrst du im Abstand von 388mm zum Boden (2b). Die Löcher für den Boden darüber bohrst du 409 mm höher. Ordne die Bohrungen etwa 50 mm von Vorne und von Hinten an.
Einfacher geht es, wenn man sich aus einem etwa 100 mm breitem Restholz eine Bohrschablone wie abgebildet anfertigt. Stelle diese dann in jede Ecke des Puppenhauses und bohre mit dem 5-mm-Bohrer durch die Schablone in die Seiten (1).

12: Stecke die Wände (8) ein und verschraube diese mit 4 x 40er-Schrauben durch die Böden (7). Die obere Wand (8) befestigen Sie zusätzlich mit einer 4 x 40er-Schraube später durch die Rückwand (6), nachdem Sie diese mit 4 x 40er Schrauben hinter die Seitenteile (1) und die Böden (2, 7) geschraubt haben. (Zeichnen Sie die Positionen der Schrauben vorher genau an, damit diese auch jeweils genau in die Mitte der MDF-Platten des Korpusses treffen.)

13: Schraube jetzt die Lappenbänder (12) an. Lege hierzu das Puppenhaus am besten auf die Rückseite (Damit nichts verkratzt: Decke oder ähnliches unterlegen!). Lege beide Türen (5) in die Öffnung und richte diese so aus, dass zwischen allen Teilen ein gleichmäßiger Spalt von 4 mm ist. Schraube dann die Lappenbänder (12) so fest, dass sich die Mitte des Lappenbandes genau mittig auf dieser Fuge befindet. Tipp: Zeichne vor dem Schrauben mit einem spitzen Bleistift genau die Mitte der Lappenbänder auf und steche diese mit einem Spitzbohrer vor. Drehe die 3,5 x 16er-Edelstahlschrauben (21) genau senkrecht ein. Je genauer du arbeitest, umso leichtgängiger sind später die Türen!

14: Damit sich die Türen (5) nicht von alleine öffnen, schraube unter dem unteren Boden (7) (und an der entsprechenden Stelle auf der Türinnenseite) jeweils einen Magnetschnäpper (13) an. Befestige auch die Knöpfe (14) an den Türen (5).

15: Teile die Kordel (15) in zwei gleichlange Stücke. Damit sich die Türen (5) nicht von alleine schließen, ziehe jeweils eine Kordel (15) durch Loch A in den Seitenteilen (1) und verknote diese auf der Innenseite so, dass die Schlaufe genau über den Knopf (14) der geöffneten Tür passt.

16: Sollte das Puppenhaus auf einem harten Boden (Fliesen, Laminat, Parkett, etc.) stehen, kleben Sie Filzgleiter unter.

Material

MDF (Seiten), 19 mm, 1246 x 350 mm, 2 Stück

MDF (Böden a und b), 19 mm, 800 x 350 mm, 2 Stück

MDF (senkrechte Blenden), 16 mm, 1246 x 100 mm, 2 Stück

MDF (waagerechte Blende), 16 mm, 638 x 100 mm, 1 Stück

MDF (Türen), 16 mm, 1450 x 313 mm, 2 Stück

MDF (Rückwand), 16 mm, 1246 x 838 mm, 1 Stück

Leimholz Fichte Tanne (Böden), 18 mm, 800 x 350 mm, 2 Stück

Leimholz Fichte Tanne (Wände), 18 mm, 390 x 120 mm, 3 Stück

KFZ-Spachtelmasse

Bodenträger, 8 Stück

Metalllaschen, ca. 80 x 40 mm, 2 Stück

Lappenbänder, ca. 20 x 60 x 2 mm, 6 Stück

Magnetschnäpper, 2 Stück

Türknopf, 2 Stück

Kordel, ca. 1500 mm, 1 Stück

Toom 2in1 Buntlack, 500 ml, grau

Toom 2in1 Buntlack, 500 ml, rosa

Toom 2in1 Buntlack, 325 ml, weiß

Senkkopfschrauben Kreuzschlitz, 4 x 40 mm, ca. 65 Stück

Senkkopfschrauben Kreuzschlitz, 3,5 x 16 mm, 12 Stück

Senkkopfschrauben Edelstahl, 3,5 x 16 mm, 36 Stück

Hartöl

WERKZEUG

Zollstock

Bleistift

Zirkel

Anreisswinkel

Akkuschrauber

Stichsäge

5- und 8-mm-Holzbohrer

20er Forstnerbohrer

Vorstecher

grobes und feines Schleifpapier

Schleifkork

Lackrolle

Pinsel

Malerkrepp

Baumwolltuch

Hinweis

Beachte, dass Holzwerkstoffplatten immer symmetrisch behandelt werden müssen, d. h. man behandelt Vorder- und Rückseite immer gleich (lackieren, tapezieren, usw.) damit sich das Material nicht verzieht (wölbt).

Beim Verschrauben zweier Holzteile muss das Holzteil, durch das zuerst geschraubt wird, immer vorgebohrt werden!

Verwende einen Bohrer, der größer ist als der Schraubendurchmesser. Für eine bündige Oberfläche sollten alle Schraubenköpfe versenkt werden.

Die toom Baumarkt GmbH schließt für Fehlgebrauch sowie fehlerhafte Montage jede Haftung aus.

Weitere Selbstbau-Ideen im Baumarkt und unter www.toom-baumarkt.de

Erstellt von: ab

Weiterlesen...

Kindliche Kreativität begleiten

Ich mal mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt

Eltern können ihre Kinder auf musikalischer, malerischer und sprachlicher Ebene unterstützen und so Kinder in ihrem kreativen Handeln bestärken.

 
Familienausflug

Natur entdecken im Barfußpark

Schritt für Schritt ins nächste Abenteuer: Eine knappe halbe Stunde von Hamburg entfernt liegt am Rande der Lüneburger Heide der 14 ha große Barfußpark Egestorf.

 
Kleine Experimente

Das Dosentelefon

Von einem Raum zum anderen miteinander sprechen, ganz ohne Technik und Geschrei - was für ein Spaß! Dieses Experiment kennt jedes Kind und genau deshalb sollte es auch jedes Kind einmal ausprobiert haben.

 
Kinderküche

Kulinarisches Holzspielzeug

Das Naturmaterial Holz ist wegen seiner Haptik und Stabilität seit jeher begehrt für Spielzeugartikel aller Art. Small Foot Design produziert seit 2002 Artikel für Kinder ab drei Jahren und setzt dabei fast komplett auf hölzerne Spielsachen.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung


GEWINNSPIELE

Neueste Beiträge
Thema Letzter Beitrag
Mode & Beauty / Haut & Haar
Heute [17:43] Zum letzten Beitrag springen
Mode & Beauty / Haut & Haar
Heute [16:37] Zum letzten Beitrag springen
Freizeit & Kultur / Musik & Konzerte
Heute [16:26] Zum letzten Beitrag springen

PARTNERTHEMEN

amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner