Rezept

Frittierte englische Creme

Ein Rezept aus dem Buch "China – Das Kochbuch".

© DL Acken

Eine krosse Teighülle ist das Geheimnis dieses leckeren Desserts, das auf der Zunge zergeht. Am besten sollte jede Portion sofort serviert und die restlichen Stücke nach Bedarf frisch frittiert werden. Lässt man sie stehen, werden sie schnell matschig.

Zutaten für 8 Stück

Pflanzenöl zum Einfetten und Frittieren
475 ml Milch
50 g Speisestärke
2 Eiweiß
Mehl zum Bestäuben
100 g Zucker, zzgl. etwas mehr zum Bestreuen

Für den Teig:
150 g Mehl
50 g Speisestärke
½ TL Salz
2 TL Backpulver
250 ml kaltes Wasser oder Mineralwasser, nach Bedarf

Zubereitung

Zubereitungszeit: 20 Minuten, zzgl. 4 Stunden Ruhezeit
Garzeit: 30 Minuten

Eine Backform von 10 x 15 cm einfetten.

Für die Creme 125 ml Milch in einer Rührschüssel mit der Stärke verrühren, bis diese sich aufgelöst hat. Die Eiweiße zufügen und glatt rühren.

Die restlichen 350 ml Milch in einen mittelgroßen Topf gießen, den Zucker zufügen und auf schwacher bis mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Sobald die Milch Blasen schlägt, ein Drittel unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen über die Eiermasse gießen. Nach und nach die restliche Milch zugießen, dabei immer weiterschlagen.

Die Creme wieder in den Topf füllen und auf schwacher bis mittlerer Hitze zum Kochen bringen. 2-3 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse eindickt und an einem Holzlöffel hängen bleibt. Sofort in die vorbereitete Backform füllen, ein Stück Klarsichtfolie auf die Oberfläche legen und glatt streichen. Abkühlen lassen und mit Folie mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den Teig Mehl, Stärke, Salz und Backpulver in einer großen Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, das Wasser nach und nach zugießen und so lange unterrühren, bis der Teig fließt (eventuell ist weniger Wasser nötig).

Mit einem Buttermesser die Creme vorsichtig aus der Form lösen und auf eine saubere Arbeitsfläche stürzen. In 5 x 2,5 cm große Stücke schneiden. 4 Esslöffel Mehl zum Bestäuben in eine flache Schüssel geben.

Einen Wok oder hohen Topf zu höchstens einem Drittel mit Öl füllen. Auf 180 °C erhitzen oder bis ein Brotwürfel in 30 Sekunden braun wird. 4 Cremestücke im Mehl wälzen und in den Teig tauchen, bis sie gleichmäßig bedeckt sind. Herausheben und überschüssigen Teig abtropfen lassen. (Falls er nicht abtropft, mit etwas Wasser verdünnen.) Vorsichtig ins heiße Öl gleiten lassen und in 2-3 Minuten hell-goldbraun frittieren. Mit einem Schaumlöffel dabei häufig wenden, damit die Stücke gleichmäßig garen und nicht am Wokboden ansetzen. Vorsichtig aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit den restlichen Cremestücken ebenso verfahren. Noch heiß mit Zucker bestreuen, leicht darin wälzen und servieren.

China

Das Kochbuch

von Kei Lum Chan und Diora Fong Chan

Edel Verlag/Phaidon

Erstellt von: jr

Mehr zum Thema

FOOD

Food

Trüffel, Pralinen, Bonbons und Konfekt

Verschenken oder selbst naschen? Am besten beides!

 
Food

Lebkuchenhäuser bauen und verschenken

Anleitungen mit Rezepten und Vorlagen von einfach bis anspruchsvoll

 
Food

Vegane Weihnachtsrezepte

Stollen, Kekse, Desserts und festliche Menüs ohne Milch und Ei

 
Food

Festliche Desserts: Süßes mit Stil

Marsala-Feigen mit Rotweingranité und Vanillesahne oder Blanc-Manger et son Confit de Myrtilles?

 

Advertorial + Gewinnspiel

Tipps für einen unvergesslichen Mädelsabend

Im Winter gibt es nichts Schöneres, als es sich zu Hause mit den besten Freundinnen gemütlich zu machen. TASSIMO und zwei Bloggerinnen verraten euch tolle Ideen, wie aus einem kuscheligen Sofaabend ein unvergesslicher Mädelsabend wird.

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner