Rezept

Kartoffelsalat mit Kapern und Paprika

Ein Rezept von Tim Mälzer aus seinem Buch "Die Küche"

Fotocredit: © Matthias Haupt

Zutaten für 4 Personen

800 g Kartoffeln (festkochend), gewaschen
5 EL Olivenöl
2 rote Paprika à ca. 350 g, geputzt und in dünne Streifen geschnitten
1 gelbe Paprika à ca. 350 g, geputzt und in dünne Streifen geschnitten
4 Schalotten, geschält und in dünne Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
Salz
Pfeffer
250 ml Rinderbrühe
4 Kapernäpfel, in Ringe geschnitten
2 EL glatte Petersilie, gehackt
Salzflocken
Chiliflocken
Pfeffer
3—4 EL Weißweinessig
Kapernäpfel zum Garnieren

Zubereitung

Zubereitungszeit: 1,5 Stunden

Die Kartoffeln in einen Topf voll leicht gesalzenem, kaltem Wasser geben. Aufkochen, die Hitze reduzieren und in 20 bis 25 Minuten garen. Anschließend für ca. 10 Minuten im Kochwasser abkühlen lassen. Noch warm pellen, in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. 4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Paprikastreifen zugeben und ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Die Schalottenstreifen und die Knoblauchscheiben zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 8 bis 10 Minuten dünsten, dabei darf das Gemüse ruhig etwas Farbe annehmen. In der Zwischenzeit die Brühe in einem kleinen Topf erwärmen. Die Kartoffelscheiben mit der warmen Brühe übergießen. Paprika-Zwiebel-Mischung, Kapernäpfel und Petersilie zugeben und vorsichtig unterheben. Mit Salz- und Chiliflocken, Pfeffer und Weißweinessig abschmecken.

Anrichten
Den Salat auf einer großen Platte anrichten und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Nach Belieben mit ganzen Kapernäpfeln garnieren.

Tipp
Kartoffelsalat sollte man immer kräftig würzen. Die Stärke der Kartoffeln schluckt viel Geschmack. Deshalb vor dem Servieren grundsätzlich mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Die Küche
Kartoffelsalat
Steckrübenpüree
Maispoulardenbrust

Die Küche

von Tim Mälzer
Fotografie Matthias Haupt
ISBN 978-3-442-39304-6
Mosaik Verlag

Alles beginnt mit der Auswahl der Produkte. In seinem Buch Die Küche" geht Tim Mälzer intensiv auf den Aspekt der Warenkunde ein. Worauf muss beim Fleischkauf geachtet werden? Wie erkennt man Qualität bei Gemüse? Was sollte man beim Einkauf von frischen und regionalen Produkten im Blick haben? Genauso wichtig wie das Produkt selbst ist in Mälzers Küche das Handwerk. Grundlegende Techniken wie Schmoren, Braten oder Frittieren werden anschaulich erklärt, damit jeder Leser beim Kochen seine eigene Handschrift entwickeln und seine ganz persönliche Geschmacks- und Erfahrungswelt aufbauen kann.

Erstellt von: mr

Veganer Klassiker aus Spanien

Patatas Bravas

Zwei Dinge machen die frittierten Kartoffeln mit scharfer Paprika-Tomaten-Sauce so unwiderstehlich... Mehr...

 
 
Zu Gast in Marokko

Blumenkohlsalat mit Safran-Korinthen-Dressing

Für das Dressing die Safranfäden in eine kleine Schale geben und 5 Minuten im kochend heißen Wasser lösen... Mehr...

 
 
Rezept

Kartoffelschalen mit Rosmarinsalz

Hier landen Kartoffelschalen mal nicht im Abfall, sondern in Olivenöl - frittiert eine prima Alternative zu üblichen Kartoffelchips. Ein Rezept für die Resteküche. Mehr...

 
 
Rezept

Geschmorter Kürbis mit Spinat, Walnuss, Feta und Balsamico-Dressing

Rezept für einen herbstlichen Salat aus dem Buch "KITCHEN HERO" von Donal Skehan. Mehr...

 
 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung


GEWINNSPIELE

Neueste Beiträge
Thema Letzter Beitrag
Familienleben / Ferien & Co.
Gestern [17:49] Zum letzten Beitrag springen
Liebe & Leben / Gefühlswelt
Gestern [16:31] Zum letzten Beitrag springen
Mode & Beauty / Trends & Styling
Gestern [16:18] Zum letzten Beitrag springen

PARTNERTHEMEN

amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner