Mode

So findest du das perfekte Dirndl!

Ein Dirndl kauft man nicht mal eben in der Mittagspause im Kaufhaus nebenan. Die Tracht soll schließlich perfekt sitzen und lange halten – mit unseren Tipps findest genau das richtige Dirndl für dich.

Wie muss das Dirndl sitzen?

Ein klassisches Dirndl besteht aus Mieder und Rockteil. Obwohl es auch Dirndl in Mini-Länge gibt, sollte der Rock mindestens knieumspielend sein – kürzere Trachten werden in Bayern nicht gern gesehen. Am üblichsten sind wadenlange Röcke. Das Mieder muss relativ eng sitzen: Die Luft sollte es dir natürlich nicht abschnüren, aber du darfst es schon spüren. Vor allem die Träger dürfen an den Schultern nicht abstehen, denn sie bilden eine wichtige Stütze für dein Dekolleté. Schlägt das Mieder Falten, sitzt es entweder zu locker, oder – bei Querfalten im Rücken – zu eng. Auch die Länge des Mieders ist wichtig: Es sollte an der schmalsten Stelle deiner Taille enden, wo auch die Dirndl-Schürze geschnürt wird.

Wie trägt man die Dirndl-Bluse?

Unter ein Dirndl gehört immer eine Dirndl-Bluse. Die Blusen gibt es mit den unterschiedlichsten Ärmel- und Ausschnittformen, sie sind aber immer kurz geschnitten. Am besten machst du dich erst auf die Suche nach der richtigen Bluse, wenn du das Dirndl schon hast, denn Stoff und Ausschnittform sollten miteinander harmonieren. Beim Ärmelschnitt sind Puffärmel besonders klassisch, es spricht aber auch nichts gegen lange oder enge Ärmel. Carmen-Blusen, die die Schultern freilassen, sind wenig traditionell.

Wie trägt man die Schürze?

Erst mit der passenden Schürze ist ein Dirndl komplett. Sie wird an der schmalsten Stelle der Taille gebunden und endet etwa eine halbe Handbreit über dem Rocksaum. Das praktischste an der Dirndl-Schürze: Du kannst dir mehrere Modelle kaufen und dein Dirndl so nach Lust und Laune oder passend zum Anlass immer wieder neu kombinieren. Achte darauf, wie du die Schleife bindest, denn ihre Position gilt als Zeichen für deine Flirtbereitschaft: Links getragen steht fürs Singledasein, rechts bedeutet vergeben, mittig Jungfrau (oder dass du dir über deinen Beziehungsstatus unsicher bist), und hinten wird die Schleife von Witwen und Kellnerinnen getragen.

Brauche ich einen Dirndl-BH?

Das Dirndl steht für pure Weiblichkeit und obwohl es auch eher hochgeschlossene Modelle gibt, wird das Dekolleté auf dem Oktoberfest gern üppig präsentiert. Ein Dirndl-BH bringt selbst kleinere Oberweiten perfekt zur Geltung: Er drückt die Brust zuverlässig nach oben und in die Mitte. Die Cups sind weiter ausgeschnitten und der Steg niedrig, sodass du keine Angst vor Dessousblitzern haben musst. Ein Dirndl-BH ist zur Tracht keine Pflicht – aber wer ihn einmal anprobiert hat, möchte kein Dirndl mehr ohne ihn tragen.

Aus welchem Stoff sollte das Dirndl sein?

Ob ein Stoff für dein Dirndl geeignet ist oder nicht, hängt von dem Anlass ab, zu dem du es tragen möchtest. Baumwolldirndl sind nicht nur am günstigsten, sondern auch besonders robust: Bier- und Saucenflecken vertragen sie ohne Probleme, sie sind lange haltbar und bequem. Leinendirndl sind etwas schicker und werden ebenfalls häufig getragen, allerdings kann sich der Stoff nach einiger Zeit verziehen. Besonders edel sind Dirndl aus Seide, erst recht, wenn sie üppig bestickt und aufwendig verziert wurden – das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder. Diese Dirndl sind eher unpraktisch, da du sie nach dem Tragen professionell reinigen lassen musst, sie eignen sich also eher für eine Hochzeit als für die Bierzeltparty.

Welche Schuhe passen zum Dirndl?

Besonders beliebt zum Dirndl sind Ballerinas: Diese Schuhe sind so bequem, dass du darin stundenlang feiern kannst – gleichzeitig lassen sie deine Tracht  feminin wirken. Ebenfalls toll sehen Pumps aus. Achte aber darauf, dass der Absatz nicht zu schmal und die Schuhe vorn geschlossen sind. Schnürstiefeletten lassen das Dirndl rustikaler wirken, dieser Look ist ausgesprochen traditionell. Vermeiden solltest du Sneakers und Sandalen, insbesondere Flipflops!

Mit welchen Accessoires kann ich mein Dirndl kombinieren?

Das schönste Accessoire zum Dirndl ist und bleibt das Lebkuchenherz um den Hals! Aber auch nicht-essbare Schmuckstücke werden dein Dirndl noch charmanter aussehen lassen: Das klassische Kropfband mit Anhänger etwa, Trachtenketten- und Colliers oder Broschen mit traditionellen Motiven. Auch das Charivari, eigentlich ein typisches Männer-Accessoire, wird inzwischen von vielen Damen getragen. Übrigens: Trachtenschmuck ist immer silberfarben.

Welche Frisuren passen zum Dirndl?

Eindeutig Flechtfrisuren! Ob du nur einen Teil deiner Haare flichtst und den Rest offen lässt, einen Bauernzopf trägst oder deine geflochtenen Haare hochsteckst, bleibt dir überlassen. Wer es besonders auffällig mag, krönt seine Frisur mit einem klassischen Trachtenhut, der mit bunten Federn geschmückt sein darf. 

Erstellt von: jr

Oktoberfest

Das sind die schönsten Dirndl-Labels

In einem schicken Dirndl schmeckt das frischgezapfte Bier doch gleich nochmal so gut.

 
Mode

Perfekt kombiniert: So trägt man flache Schuhe zum Rock

Einen Rock mit flachen Schuhen zu kombinieren, ist manchmal gar nicht so einfach… aber möglich!

 
Mode

45 Gedanken, die jede Frau beim Jeanskauf hat

Kennst du das, wenn du im Laden die erste Jeans anprobierst, sie gleich perfekt sitzt und du vor Selbstliebe strotzend direkt zur Kasse gehst? Nein? Wir auch nicht!

 
Mode

Perfekt kombiniert: Die richtigen Schuhe zu jedem Rock

Egal ob Mini, Maxi, Midi, eng oder ausgestellt, hier findet ihr Tipps zu jedem Schnitt.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner