Rezept

Pfannenpizza am Lagerfeuer

Lust auf Pizza aber gerade beim Grillen keinen Steinofen parat? Macht nichts, sie lässt sich mit dem passenden Teig auch in einer Eisenpfanne über heißen Kohlen zubereiten.

Foto: ©Hubertus Schüler

"Die beste Pizza kommt aus dem Steinofen! So viel ist schon mal
klar. Leider sind Steinöfen doch eher unhandlich und meistens hat
man gerade keinen dabei. Aber auch in einer Pfanne lässt sich eine
grandiose Pizza zubereiten – vorausgesetzt, die Basis ist ein guter
Teig. Der Teig in diesem Rezept wird anders zubereitet als ein
gewöhnlicher Hefeteig. Man sollte ihn am Vortag herstellen, da er
24 Stunden im Kühlschrank gehen muss. Das Ergebnis ist der beste
Pizzateig, den ich kenne! In faustgroße Portionen geschnitten und
in Frischhaltefolie eingewickelt, hält er sich über Stunden sehr gut
in einer Kühlbox."

- Angelo Menta

Zubereitung Tomatensoße

Tomaten in kleine Stücke und Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einem Topf mit möglichst dickem Boden stark erhitzen. Die klein geschnittenen Knoblauchzehen in das sehr heiße Öl geben und max. 10 Sekunden anschwitzen. Der Knoblauch darf nicht braun werden! Tomaten dazugeben, Nelken und Lorbeerblätter unterrühren. Hitze auf kleine Flamme reduzieren und Soße abgedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen. Immer wieder umrühren und darauf achten, dass die Soße nicht am Topfboden ansetzt. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Soße eher kräftig salzen und mit etwas Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Pfannenpizza

In einer Rührschüssel 600 g Mehl mit 625 ml kaltem Wasser, zerbröckelter Hefe und Meersalz kräftig zu einem flüssigen Teig verrühren. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und 20 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig etwa 5 Minuten lang gut aufrühren. Nach und nach weitere 400 g Mehl (jeweils eine Handvoll) unterrühren. Die Schüssel abgedeckt für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag restliche 500 g Mehl schrittweise in den jetzt noch sehr klebrigen Teig einarbeiten, bis dieser geschmeidig und elastisch geworden ist. Nochmals 30 Minuten ruhen lassen, dann ist der Teig fertig zum Ausrollen. Etwa faustgroße Kugeln abschneiden und so auf max. 2–3 mm Dicke ausrollen, dass sie den Pfannenboden genau bedecken. Mit den Händen lässt sich der Teig fast noch besser in Form ziehen. Wer sich traut, kann es auch gern ganz authentisch mit Werfen versuchen!

Sind die Pizzafladen geformt, Olivenöl in der Pfanne leicht erhitzen. Teig in die Pfanne gleiten lassen, am besten von einem leichten und bemehlten Holzbrett. Nach 10 Sekunden wenden, sofort mit Tomatensoße und Mozzarella belegen. Deckel auflegen und die Pizza 3–4 Minuten bei nicht zu starker Hitze, also nur über der schwächeren Glut, ausbacken. Aus der Pfanne nehmen, mit Basilikum oder Rucola bestreuen und sofort servieren.

Aus dem Buch:

Rauchzeichen

Das Spiel mit dem Feuer - grillen, kochen, räuchern

Foto(s) von Hubertus Schüler
Text von Angelo Menta
Becker Joest Verlag
ISBN 978-3-95453-018-2
Endgültiger Umfang 192 Seiten, gebunden, lieferbar seit 17.03.2014, 29,95 EUR(D), 30,80 EUR(A), 40,90 CHF

Sie spielen mit dem Feuer, garen ihr Fleisch langsam im Wasserbad oder in einem Erdofen, betten es auf Heu oder braten Pizza in einer Pfanne. Eine einfache Bratwurst vom Discounter kommt für Angelo Menta wohl kaum infrage und auch der Einweggrill hat eindeutig Wiesenverbot. Warum sollte man auch immer einen einfachen Grill benutzen, wenn es so viele andere Möglichkeiten gibt, draußen Essen zuzubereiten? Für das Buch Rauchzeichen wurde gegrillt, gekocht, geräuchert und zwar in Dutch Oven, Potjie, Eisenpfanne, Gusspfanne und Gusstopf. Das klingt jetzt alles sehr fleischlastig? Ist es auch. In rustikalem Look wurden die Speisen von Hubertus Schüler abgelichtet.

Rauchzeichen ist ein Kochbuch für alle, die ihr Fleisch mit Geduld und ganz viel Liebe zubereiten, um es sich dann mit Freunden genussvoll einzuverleiben.

Rezept

Heubraten mit Bratkartoffeln und Salat

Dieser Schweinebraten wird mit Holzkohlebriketts im Dutch Oven oder Zuhause im Bräter zubereitet und auf frisches Wiesenheu gebettet. Mehr...

 
 
Rezept

Rinderbraten im Erdofen

Hawaiianer bereiten schon seit langem alles Mögliche im imu zu – nun ist es Zeit für ein für ein typisch deutsches Lūʻau... Mehr...

 
 
Rezept

Rindersteak: Teelicht-Sous-vide

Langsam und schonend im Wasserbad gegart – ganz ohne Vakuumierer oder Sous-vide-Gargerät Mehr...

 
 

Erstellt von: mr

Rezept

Pizza mit Zucchiniblüten, Zucchini, Minze und Kirschtomaten

Oder: pizza con fiori di zucca, rondelle di zucchine alla menta e pomodorini dell’orto Mehr...

 
 
Rezept

Grill-Calzone

Okay, la Mamma hat sie vielleicht ein bisschen anders gemacht - aber die hatte vermutlich eine gut ausgerüstete Küche und einen großen Weinkeller... Mehr...

 
 
Party-Snacks

Dinkelbaguettes mit gegrillten Paprika

Saftige Baguettes: schnell gemacht und absolut partytauglich – schmecken frisch gebacken am besten! Mehr...

 
 
Veganes Osterrezept

Spargeltarte mit Rosa Beeren und Erdbeerpesto

Tarte muss nicht immer gleich Ei und Käse beinhalten - es geht auch hier vegan und lecker, auf hauchdünnem Filo-Teig mit fruchtigem Pesto. Mehr...

 
 
Party-Snacks

Lavash-Brot

Supergut zum Füllen oder Brechen und zum so Dazuessen. Frisch gebacken schmeckt es köstlich. Mehr...

 
 
Selber machen

Burger-Brötchen

Die Brötchen sollten das Beste verschiedener Brotsorten in sich vereinen: Die Weichheit des ursprünglichen Burger-Brötchens, die Spannkraft des Potato Roll und auch die Reichhaltigkeit der Brioche. Mehr...

 
 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner