Rezept

Vanille-Dampfnudeln an Zimt-Rotwein-Zwetschgen

© Vegan - Die pure Kochlust / Alexandra Schubert

Dampfnudeln sind ein kulinarischer Klassiker. Der lässt sich auch vegan genießen - und wird mit den Zimt-Rotwein-Zwetschgen zu etwas ganz Besonderem.

Zubereitung

Für die Dampfnudeln 75ml Sojamilch leicht erwärmen (nur lauwarm, nicht heiß) und die Hefe darin vollständig auflösen. Das Mehl mit Zucker und Salz mischen. Die aufgelöste Hefe zugeben und alles kräftig zu einem glatten Teig kneten, der nicht mehr an den Fingern klebt. Falls der Teig zu trocken ist, noch etwas Sojamilch zugeben. Aus dem Teig vier Kugeln formen.

Die Magarine in einem Topf zerlassen. Die Dampfnudeln hineinlegen und auf der warmen, aber ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Die restliche Sojamilch mit dem Mandelmus und dem Vanillemark gut vermischen, bis sich das Madelmus vollständig aufgelöst hat. Die Vanillemilch über die Dampfnudeln gießen und alles bei kleiner bis mittlerer Hitze, ohne den Deckel zu heben, 20-25 Minuten kochen. Am Boden des Topfes sollte sich eine goldbraune Kruste bilden.

In der Zwischenzeit für die Zimt-Rotwein-Zwetschgen den Zucker in einem Topf schmelzen und karamellisieren lassen, bis eine goldbraune Flüssigkeit entsteht. Dann sehr vorsichtig der Reihe nach den Rotwein, die Zwetschgen, die Zimtstange und das Vanillemark zugeben und alles auf kleiner bis mittlerer Stufe bei halb offenem Deckel 10-12 Mintuen einkochen lassen.

Die Dampfnudeln zusammen mit der am Boden entstandenen Schicht vorsichtig aus dem Topf schaben und auf Tellern mit den noch warmen Zwetschgen anrichten. Mit Puderzucker bestäubt anrichten.

Tipp: Das Mark einer Vanilleschote erhält man am besten, indem man die Schote längs aufschneidet und dann das Mark mit einem Messer vorsichtig herauskratzt.

Aus dem Buch:

Philip Hochuli

Vegan

Die pure Kochlust

168 Seiten, gebunden
Format: 19,5 x 24,5 cm

€ 19,90
ISBN: 978-3-03800-799-9

Vegane Küche muss nicht kompliziert sein. Im Gegenteil: Dass veganes Kochen auch schnell, einfach und mit ganz normalen Zutaten aus dem nächsten Supermarkt funktioniert, zeigt uns Philip Hochuli mit 100 Rezepten aus allen Teilen der Welt. Der Schweizer lebt selbst seit drei Jahren vegan und erleichtert mit seinem Buch vor allem Neulingen den Einstieg in eine Küche fern von tierischen Produkten. Die pure Kochlust weckt er bei uns auch mit seiner Hompage: www.philiphochuli.com

Veganes Rezept

Sweet Falafel

Manche mögen's süß: Sweet Falafel sind ungewöhnlich - und unglaublich lecker. Die eingeweichten Kichererbsen abtropfen lassen... Mehr...

 
 
Rezept

Vegane Kichererbsenrösti mit Zucchini

Diese Rösti sind eine leckere Abwechslung und liefern dazu noch mehr Protein als jede Kartoffelrösti. Mehr...

 
 

Erstellt von: jr

Rezept

Tofuhautsalat

Ein Rezept aus dem Buch "Forever Yang" von Caroline Franke und Daniel Schieferdecker

 
Rezept

Kalter Szechuan-Rosenkohl

Ein Rezept aus dem Buch "Forever Yang" von Caroline Franke und Daniel Schieferdecker

 
Rezept

Gurken-Kimchi

Ein Rezept aus dem Buch "Forever Yang" von Caroline Franke und Daniel Schieferdecker

 
Rezept

Quinoa-Mais-Muffins

Ein Rezept von Nathalie Gleitman aus dem Buch "Happy Healthy Food".