Hobby-Fotografie

5 Tipps für richtig schöne Hochzeitsfotos

An seine Hochzeit möchte man sich noch lange erinnern. Am liebsten mit einem tollen Fotoalbum, das man nostalgisch durchblättern und sich an den schönen Fotos ergötzen kann. Deshalb sind Hochzeitsfotos so wichtig. Und so schwer. Hochzeitsfotos gehören zu den anspruchvollsten Motiven - auch für Profis. Deshalb haben wir 5 Tipps, für die wichtigsten Motive.

1. Der Brautstrauß

Grundvoraussetzung für die blumige Inszenierung: ein schöner und ruhiger Untergrund, zum Beispiel ein alter Holztisch. Lichte den Strauß leicht perspektivisch ab und drehe die Blumenstiele schräg nach vorne – dadurch wirkt das Bild noch plastischer. Soll der Fokus auf einem eingebundenen Detail wie einem Ring liegen, öffne die Blende und setze dort den Schärfepunkt.

2. Die Ringe

Aufnahmen der Eheringe gehören zum Pflichtprogramm. Verwende ein Makroobjektiv für einen formatfüllenden Bildausschnitt. Schließe die Blende etwas, um die geringe Schärfentiefe aufgrund des großen Abbildungsmaßstabs auszugleichen. Setze den Schärfepunkt auf die Gravur in den Ringen: So verhinderst du, dass du selbt als Spiegelung in der glänzenden Außenseite zu sehr in den Fokus rückst.

3. Der Kuss

Neben dem Klassiker in der Kirche oder auf dem Standesamt solltest du eine Kuss-Aufnahme beim Brautpaar-Shooting einplanen. So bleibt mehr Zeit, um das Bild in Ruhe einzurichten. Aktiviere die Serienbildfunktion der Kamera. Es knistert nämlich am meisten noch bevor sich die Lippen berühren. Mit geöffneter Blende liegt das Hauptaugenmerk stärker auf dem Paar und das Foto wirkt Dank des weichen Hintergrundes noch harmonischer.

4. Der Festsaal

Schleich dich einige Minuten vor dem Ansturm der Gäste in den geschmückten Saal und halte die Stimmung dort fest. Neben weitwinkeligen Aufnahmen des gesamten Raums, sind Details wie Blumengestecke sehr schöne Motive. Lass bei großzügig verglasten oder mit Kerzen ausgeleuchteten Räumen das Deckenlicht aus und erhöhe stattdessen den ISO-Wert. Die Aufnahmen wirken dann deutlich stimmungsvoller als mit Kunstlicht.

5. Die Hochzeitstorte

Es heißt, die Handführung beim Anschneiden ist ein klares Zeichen darüber, wer in der Ehe das Sagen hat. Halte am besten zwei Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten bereit: Damit kannst du schnell zwischen Close-up und Totale wechseln und Detailschüsse der Brautpaar-Hände sowie der Szenerie als Ganzes einfangen. Alternative: ein Zoom-Objektiv mit einer etwas größeren Brennweitenspanne.

Auf den meisten Hochzeitsbildern ist das Brautpaar formatfüllend oder als Close-up zu sehen. Dabei hilft die Umgebung oft, der Aufnahme eine schöne Stimmung zu verleihen. Also nimm gerne mal ganz bewusst einen größeren Bildausschnitt. Zurecht schneiden kann man sie im Nachhinein immer noch. 

Mehr Tipps gibt es im CHIP-FOTO-VIDEO-Magazin 06/2015.

Erstellt von: lls

Neuer Trend

Heiratsantrags-Videos

Heiratsanträge erleben einen neuen Trend. Längst ist der einfache Kniefall nicht genug. Individuell, ideenreich und aufwendig muss es sein, damit die Frau des Herzens hin und weg ist.

 
Kleines Hochzeits-ABC

So geht Heiraten von A bis Z!

Von A wie Antrag bis zu den schönsten Liebeszitaten: Mit unserem Hochzeitslexikon seid ihr auf den Tag der Tage garantiert bestens vorbereitet.

 
"Ehe ist..."

10 Zitate zur Hochzeit

Auf der Suche nach Inspiration für Einladungskarten, Glückwünsche, Hochzeitsreden & Co? Ob romantisch, tiefgründig oder mit dezenter Ironie, diese 10 kleinen Weisheiten bringen die Institution Ehe auf den Punkt.

 
Hochzeitsbegleiter

30 wunderschöne Brautsträuße

Fröhliche bunte Blüten, edle rote Rosen und romantische Wildblumen – in der Bildergalerie zeigen wir 30 wunderschöne Sträuße für die Braut.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung


Gewinnspiel

Hereinspaziert! »

 
 

amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner