Kleines Budget und große Wirkung

Eine eigene Fashion-Show auf die Beine stellen

Anlässe für private Fashion-Shows gibt es viele: Sollen die Kreationen des Nähkurses vorgestellt werden oder geht es darum die in der eigenen Wohnung entworfene Modelinie zu präsentieren? Junge Designer müssen zunächst ein Publikum erreichen, ehe ihnen ein weiterer Aufstieg ermöglicht wird. Dies geht am einfachsten mit einer eigenen Fashion-Show. Doch diese muss erst einmal organisiert und gestaltet werden.

Foto: © Fotolia / martinkay78

Eine Fashion-Show in Eigenregie planen

Zunächst einmal wird ein passender Raum für eine solche Show benötigt. Neben dem vorhandenen Platz muss vor allem dafür gesorgt werden, dass die Models gut in Szene gesetzt werden. Das bedeutet in der Regel zumindest eine Form von Laufsteg zu organisieren, so dass die Kreationen von den Zuschauern aus allen Blickrichtungen bewundert werden können. Die Größe des Raums richtet sich nach erwartetem Publikum und der Menge der Modelle. Doch ist dies erst der einfache Anfang.

Woher die Gäste nehmen - wie bekannt machen?

Allein nur im eigenen Familienumfeld zu fragen wird in der Regel zu wenig sein. Ein solches Event muss beworben werden. Dies ist zum Glück auch ohne großes Budget möglich, wenn man entsprechende Hinweise und Plakate überall dort anbringt, wo es erlaubt ist. Dies kostet ein wenig Mühe, kann es aber wert sein. Wichtiger ist jedoch, dass über das Event auch berichtet wird. Je professioneller die Organisation eines solchen Events abläuft, umso eher lassen sich eingeladene Vertreter der lokalen Presse auf einem solchen Event blicken.

Nutzen Sie die Hilfe von Profis

Nicht alle Aspekte eines solchen Events lassen sich von Laien einfach steuern und organisieren. Greifen Sie also im Zweifelsfall auf die Dienste echter Profis zurück, welche Sie bei der Planung und Durchführung unterstützen. Dies kostet zwar Geld, ist aber bei einer erfolgreichen Fashion-Show ein Posten, der nur gering ins Gewicht fällt. Beauftragen Sie beispielsweise die Showarchitekten, die Eventagentur in Stuttgart, mit der Aufgabe und lehnen Sie sich entspannt zurück. Selbst wenn Sie viel in Eigenregie erledigen, ist es gut, einen Profi im Hintergrund zu wissen, der die richtige Anleitung gibt und Ihnen bei der Planung und Organisation eines solchen Events zur Seite steht. Dies und die guten Kontakte in der Branche können sich für die Fashion-Show nur bezahlt machen.

Interview

„Eine Zeit lang wollte ich Opernsängerin werden“

Für Schauspieler ist die erste große Rolle etwas, woran sie sich immer erinnern werden. Wir haben mit der Schauspielerin Andrea Deck über ihre erste große Rolle in "Der Teufelsgeiger" gesprochen.

 
Schuhdesigner im Interview

10 Fragen an Sam Frenzel & Milou van den Berg

Wie tickt eigentlich ein Schuhdesigner und wo findet er seine Inspiration? Exklusiv für amicella haben zwei der fünf Deichmann-Atelier-Designer 10 Fragen rund um das Thema Schuhe beantwortet.

 
Start-up-Gründung

"Das richtige Team ist sehr wichtig"

Von der Idee zum Erfolg: Im amicella-Interview spricht Lea Lange, Gründerin und Geschäftsführerin des Kunstshops Juniqe.de, über die gelungene Unternehmensgründung.

 
Digitale Nomaden

So geht Arbeiten von unterwegs

Digitale Nomaden arbeiten von unterwegs, über Laptop, Tablet oder Smartphone und reisen dabei durch die Welt. Sie stehen für einen neuen Arbeitstrend, der durch überall verfügbares Internet erst möglich geworden ist.

 

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner