Rezept

Krautwickel mit Maronen-Kartoffel-Füllung

Ein Rezept aus dem Buch "Gemüse als Hauptgericht" von Anne-Katrin Weber

Fotocredit: © Wolfgang Schardt

Zubereitungszeit: 75 Minuten plus ca. 45 Minuten Garzeit

Zutaten für 4 Personen

Für die Krautwickel

Salz
1 großer Weißkohl (1,5 kg)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
400 g Kartoffeln (Kocheigenschaften nach Belieben)
200 g vakuumverpackte gegarte Maronen
1 EL Butter
2 EL Thymianblättchen
150 g Doppelrahm-Frischkäse
1 Ei (Größe M)
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

Für die Sauce

75 g durchwachsener Speck in Scheiben
1 Bund Suppengrün (250 g)
1 Zwiebel
2 EL Pflanzenöl
2 EL Tomatenmark
125 ml Weißwein
ca. 1 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Für die Krautwickel reichlich Salzwasser in einem sehr großen Topf zum Kochen bringen. Vom Weißkohl den Strunk keilförmig herausschneiden, den Kohl ins kochende Wasser geben und etwa 5 Minuten kochen, bis sich die äußeren Blätter lösen (es sollten 16 sein). Blätter und Kohl herausnehmen, die dicken Blattrippen der Blätter flach abschneiden und abtropfen lassen. Den übrigen Kohl anderweitig verwenden.

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Die Maronen grob hacken.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln und Maronen darin 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Vom Herd nehmen, 1 EL Thymian, Frischkäse und das Ei unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Kartoffelmasse mittig auf acht Kohlblätter verteilen, die Blattseiten nach innen klappen, aufrollen, in ein weiteres Kohlblatt einrollen und mit Küchengarn zubinden. Auf diese Weise acht Päckchen rollen.

Für die Sauce den Speck in feine Streifen schneiden. Das Suppengrün putzen, waschen, schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft vorheizen.

Das Pflanzenöl in einem Bräter erhitzen. Die Krautwickel darin bei mittlerer Hitze rundum anbraten, dann herausnehmen. Speck, Suppengrün und Zwiebeln im Öl 5 Minuten anbraten. Das Tomatenmark unterrühren. Mit dem Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Die Brühe zugießen und aufkochen. Die Krautwickel in den Bräter legen, den Deckel aufsetzen und im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten schmoren, bis der Kohl weich ist.

Aus dem Ofen nehmen, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf vier Teller verteilen. Je vier Krautwickel daraufsetzen und mit dem restlichen Thymian bestreuen.

Veggie-Tipp: Statt Speck 100 g in Scheiben geschnittene Champignons mit Suppengrün und Zwiebeln anbraten.

Gemüse als Hauptgericht

von Anne-Katrin Weber

Becker Joest Volk Verlag
ISBN 978-3-9545-3142-4

Erstellt von: jr

Rezept

Gebackener Rhabarber

Ein Rezept von Bernadette Wörndl aus dem Buch "Obst" Mehr...

 
 
Rezept

Gefüllte Tomaten mit Ziegenkäse

Ein leckeres Gemüsegericht, das viele Gäste satt und ordentlich was her macht. Mehr...

 
 
Rezept

Fernöstlicher schwarzer Reis, Mango & Tomaten mit Kokosnuss

Ein Rezept von Diana Henry aus dem Buch "Simple" Mehr...

 
 
Rezept

Krautsalat mit Sesam

Ein Rezept von Ella Mills aus dem Buch "Deliciously Ella mit Freunden" Mehr...

 
 
Rezept

Kürbisschnitzel

Rezept für Kürbisschnitzel mit Gurken-Lauch-Salat und pikanter Tomatensauce. Mehr...

 
 
Sommer auf dem Teller

Brotsalat mit Balsamico-Manuka-Dressing

Der aus Neuseeland stammende Manuka-Honig ist bekannt für seine starke antibakterielle Wirkung. Also ab damit ins Salat-Dressing! Hier mit Balsamico und Kapern. Mehr...

 
 
Vegetarisches Rezept

Grüner Kichererbsensalat mit gebratenem Halloumi

Dieses Rezept aus Tim Mälzers Buch Greenbox vereint zwei Klassiker der vegetarischen Küche: Kichererbsen und Halloumi, einen Bratkäse aus Zypern, Griechenland oder der Türkei. Mehr...

 
 
Rezept

Rote-Bete-Gnocchi in Walnussbutter

Ein Rezept aus dem Buch "Gemüse als Hauptgericht" von Anne-Katrin Weber. Mehr...

 
 

Advertorial + Gewinnspiel

Tipps für einen unvergesslichen Mädelsabend

Im Winter gibt es nichts Schöneres, als es sich zu Hause mit den besten Freundinnen gemütlich zu machen. TASSIMO und zwei Bloggerinnen verraten euch tolle Ideen, wie aus einem kuscheligen Sofaabend ein unvergesslicher Mädelsabend wird.

amicella
NEWSLETTER

Abonniere unsere News zu aktuellen Themen, Gewinnspielen und Aktionen

Zur Anmeldung



amicella-Partner

amicella-Partner

amicella-Partner