Reisen

Kreuzfahrtreisen - Ja oder Nein?

Die Vor- und Nachteile von Kreuzfahrten

© Yolanda Sun

Sie sind so beliebt wie noch nie und führen die Reisenden um die ganze Welt – Kreuzfahrtschiffreisen. Auf riesigen, schwimmenden Hotels an entlegene Reiseziele fahren, ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm und gutes Essen und Trinken auf dem Sonnendeck genießen klingt doch zunächst nach einer sehr guten Angelegenheit. Doch gibt es bei den Kreuzfahrten auch Nachteile?

Wie beliebt sind Kreuzfahrten?

Kreuzfahrten erfreuen sich einer immensen Beliebtheit und das weltweit. Für 2017 rechnen Branchenverbände mit insgesamt 26 Millionen Passagieren auf Kreuzfahrten. Das zeigt, dass der Markt nach wie vor wächst. Insbesondere der asiatische Markt ist weiterhin ein absoluter Wachstumsmarkt für die Branche, so ist es zu erklären, dass extra für den chinesischen Markt Kreuzfahrtschiffe eingesetzt werden.

Die Vorteile von Kreuzfahrten

Ein gutes Argument für die Kreuzfahrtreisen ist ihre große Individualisierbarkeit. Egal, welcher Teil der Erde einem am besten gefällt oder welche Reiseziele man verbinden möchte: Für die meisten Menschen ist etwas dabei. Und gleichzeitig ist es nicht so, dass man allzu festgelegt ist, wie viel Luxus man haben muss. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Kreuzfahrten nur etwas für die Superreichen waren und Normalsterbliche sie sich nicht leisten konnten. Preislich sind die Kreuzfahrten dabei variabel. Vom normalen Touristenanspruch bis hin zu exklusiven Sonderwünschen ist so ziemlich für alle etwas dabei – und die einzelnen Schiffe bieten noch eine Menge an verschiedenen Komfortklassen, Entertainmentpaketen und Wellnessvarianten an.

Durch das vorgegebene Rahmenprogramm, das manche als einschränkend empfinden, hat man allerdings auch all die Nachteile nicht, die man ansonsten beim Zusammenstellen der eigenen Reise hat. Gleichzeitig, und das ist wohl der größte Clou der Kreuzfahrten, kann man überall und in verschiedenste Kulturen und Länder einmal hineinschnuppern. Es ist schon etwas Besonderes, wenn man auf einer einzigen Reise die Gelegenheit hat, gleichzeitig Europa und die noch viel älteren Hochkulturen Ägyptens besuchen zu können.

A pro po Unterhaltung: Von Aufführungen, Konzerten bis hin zu artistischen Darbietungen und Kinoprogramm ist so ziemlich für jeden Geschmack etwas dabei. Und damit nicht genug, gibt es auch für die Sportsüchtigen eine Menge von Methoden, sich richtig auszutoben. Dabei gibt es in aller Regel eine sehr hilfsbereite Besatzung, die beim Erlernen neuer Sportarten hilft. Nicht wenige Menschen sind auf Kreuzfahrten für Yoga zu begeistern gewesen, andere bevorzugen zum Beispiel Tennis oder ziehen in integrierten Swimmingpools ihre Bahnen. Für Freizeitbeschäftigungen aller Art ist also auch auf See gesorgt.

Zudem kann man sich auf Kreuzfahrten Inspirationen holen, um womöglich an einen der Orte nochmals für längere Zeit zurückzukehren. Entschleunigung ist zudem gerade für gestresste Menschen ein gewaltiger Vorteil – denn vielmehr als sich einfach nur gelegentlich auf dem Land zu befinden und meistens auf See zu sein, kann man sich kaum entspannen.

Ein häufig übersehenes Plus der Kreuzfahrtreisen ist, dass die Kosten übersichtlich bleiben – denn man kann sich über die Kosten, die auf dem Schiff noch anfallen mögen, relativ leicht informieren und so gleich durchkalkulieren, ob die Fahrt im Rahmen der eigenen Möglichkeiten liegt.

Nachteile der Kreuzfahrten

Einer der bekanntesten Nachteile der Kreuzfahrten ist, dass überwiegend ältere Menschen Kreuzfahrten unternehmen. Aber stimmt das überhaupt, oder handelt es sich hierbei um ein Klischee? Ja, allerdings sinkt der Altersdurchschnitt. Immer mehr junge Menschen und junge Familien suchen auf dem Meer die Erholung, die sie scheinbar oftmals nicht mehr bei Pauschalreisen finden können.

Zugleich befördert das Boomen der Branchen die Schadstoffausstöße, die die riesigen Schiffe ohnehin schon haben. Gerade bei der Betrachtung von anderen Schadstoffproduzenten, so etwa den Autos, fallen bei den Kreuzern doch erheblich größere Emissionen an.

Menschen mit Seekrankheit sollten sich von der Idee einer Kreuzfahrt verabschieden. Wer das Fahren auf See nicht gewohnt ist, sollte vielleicht erst einmal einen kürzeren Trip auf See ausprobieren, bevor er für sich und seine Liebsten eine solche Reise bucht.

Ein weiterer Nachteil ist natürlich, dass man bei einer Unzufriedenheit mit dem Service auf dem Schiff nicht einfach so das Kreuzfahrtschiff wechseln kann – man ist zunächst gewissermaßen auf das Hotel angewiesen und kann nicht einfach abspringen, es sei denn, man ist bereit, auf den entstehenden Kosten sitzen zu bleiben.

Fazit

Insgesamt muss man ganz klar sagen, dass Kreuzfahrten eine Geschmackssache sind und jeder Mensch sie ausprobieren sollte, bevor er zu einem abschließenden Urteil über diese Art des Reisens kommt.

Städtereisen

Wundervolles Palermo: Diese Stadt sprüht vor Lebensenergie!

Die Hauptstadt Siziliens hat unglaublich viel zu bieten: türkisblaue Strände, einen hübschen Hafen, alte Kirchen und Bauten. Und vom Essen müssen wir erst gar nicht sprechen! Mehr...

 
 
Reisen

New York sehen und sparen

Spartipps für Big Apple Mehr...

 
 
Advertorial

Schick aussehen im Urlaub - das gehört in den Koffer!

Welche Kleidung muss auf Reisen mit und was kann zu Hause bleiben? Mehr...

 
 
Städtereisen

Kurzurlaub in Reykjavík

Tipps für eine Reise in die nördlichste Hauptstadt der Welt Mehr...