Reisen

New York sehen und sparen

Spartipps für Big Apple

© Sam Butler via Unsplash

Spartipps für die Reise nach New York kann jeder Tourist gebrauchen. Denn der Big Apple ist nicht nur eines der beliebtesten Reiseziele auf dem Globus, er ist auch einer der teuersten Urlaubsorte. Die Wolkenkratzermetropole wirkt gigantisch und lässt bei der Rückkehr ins beschauliche Deutschland alles etwas kleiner erscheinen. Auch die Preise. Das merkt man schon bei der Reiseplanung, wenn es um bezahlbare Unterkünfte geht. Airbnb ist eine sparsame Alternative zu den extrem teuren New Yorker Hotels. Auch ESTA hilft, den Geldbeutel bei der Reiseplanung zu entlasten. Das ‚Electronic System for Travel Authorization‘ dient als beschleunigte Alternative zu den verschiedenen Visa und vereinfacht die Einreise.

Teure Aussichten

Wer die Vorfreude auf eine bevorstehende New York Reise genießt, sieht vielleicht schon mal den Ausblick vom One World Trade Center oder dem Empire State Building vor seinem geistigen Auge erscheinen. Der Preis von rund 30 Dollar, den man dafür jeweils hinblättern muss, kann die Freude vor Ort dann deutlich trüben. Aber es müssen ja nicht immer unbedingt die Ausblicke sein, die man aus berühmten Filmen kennt. Wer sich in die Seilbahngondel setzt, die von Manhattan nach Roosevelt Island verkehrt, kann ebenfalls mit atemberaubenden Aussichten rechnen. Bei der Fahrt durch die Straßenschluchten New Yorks eröffnen sich zwischen den Wolkenkratzern hindurch immer wieder freie Blicke auf den Fluss und die dahinter liegende Skyline. Auch beim Schlendern über die Uferpromenade von Brooklyn Heights kann der New York Tourist kostenlose Ausblicke mit Gänsehautfaktor genießen. Von hier aus sieht man das grandiose Panorama von Downtown Manhattan. Ein Spaziergang, den man nicht vergessen wird und eine Gelegenheit für einzigartige Urlaubsfotos.

Attraktionen mit Sparpotential

Viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von New York kann der Tourist gratis besichtigen. Dazu gehören etwa Berühmtheiten wie der Times Square, die Brooklyn Bridge, der Central Park, das Grand Central Terminal, der Lesesaal in der New York Public Library und der Strand in Coney Island. Wer diese Attraktionen abgeklappert hat, ist schon mal ganz schön herumgekommen im Big Apple. Und sogar eine ganze Stadtführung gibt´s in New York völlig kostenlos. Im Verein Big Apple Greeter NYC haben sich nämlich rund 400 Bürger zusammengeschlossen, die ehrenamtlich dreistündige Stadtführungen der persönlichen Art durchführen.

Beim Besuch der berühmten Museen wird´s jedoch richtig teuer. Meist muss man für den Eintritt etwa 20 Dollar berappen. Doch in fast allen Häusern gibt es auch günstige Zeiten. Das Moma kostet beispielsweise an Freitagen zwischen 16 und 20 Uhr überhaupt keinen Eintritt. Über solche Aktionen und Museen, die immer gratis sind, kann man sich schon vor Reiseantritt bei nycgo erkundigen.

Auf die Besichtigung der Freiheitsstatue möchte natürlich kein New York Tourist verzichten. Mit der Fähre geht´s von der Südspitze Manhattans in Richtung Ellis Island. Samt Inselbesichtigung kostet das satte 20 Dollar. Aber es geht auch günstiger, wenn ein Blick vom Boot aus reicht. Denn die Tour mit der Staten Island Ferry ist völlig kostenlos, allerdings sieht man das New Yorker Wahrzeichen nur aus ein paar hundert Metern Entfernung. Ein Landgang ist nicht inbegriffen. Die imposante Liberty Lady hinterlässt aber auch so einen unvergesslichen Eindruck.

Städtereisen

Wundervolles Palermo: Diese Stadt sprüht vor Lebensenergie!

Die Hauptstadt Siziliens hat unglaublich viel zu bieten: türkisblaue Strände, einen hübschen Hafen, alte Kirchen und Bauten. Und vom Essen müssen wir erst gar nicht sprechen! Mehr...

 
 
Advertorial

Schick aussehen im Urlaub - das gehört in den Koffer!

Welche Kleidung muss auf Reisen mit und was kann zu Hause bleiben? Mehr...

 
 
Städtereisen

Kurzurlaub in Reykjavík

Tipps für eine Reise in die nördlichste Hauptstadt der Welt Mehr...

 
 
Inselurlaub

Spontanurlaub auf Rhodos

Pack die Sonnencreme, Bikini und feste Schuhe ein, dann hast du alles, was du für einen Spontanurlaub auf Rhodos brauchst. Mehr...