Wer gerne essen geht und die schön angerichteten Teller in seinem Lieblingsrestaurant vermisst, der hat es im Moment nicht leicht. Aber auch in den eigenen vier Wänden ist es mit ein paar Tricks ganz einfach, das Essen schön appetitlich anzurichten und einen toll arrangierten Teller auf den Tisch zu bringen. Denn mit der richtigen Optik schmeckt das Essen einfach noch besser!

Die richtige Ausstattung ist kein Hexenwerk

Wenn du deine selbst gekochten Köstlichkeiten so schön präsentieren möchtest, wie du es aus deinem Lieblingsrestaurant gewohnt bist, solltest du dir zunächst einmal ein paar schöne Teller anschaffen. Ob du unterschiedliche Einzelstücke kombinierst oder ein einheitliches Service benutzt, ist ganz von deinem persönlichen Geschmack abhängig. Bei de Bijenkorf findest du eine vielfältige Auswahl an eleganten Tellern, auf denen deine Gerichte bestens zur Geltung kommen: klassisch in Weiß, in modischem Schiefer oder in bunten Pastellfarben, die sich unterschiedlich zusammenstellen lassen. Wer es ein wenig rustikaler mag, entscheidet sich für Keramik in Handarbeitsoptik.

Im besten Fall passen die Teller farblich zu dem, was du servierst. Ein helles Gericht auf einem dunklen Teller wirkt besonders appetitlich und wie vom Profi angerichtet. Möchtest du keine unterschiedlichen Teller für verschiedene Gerichte kaufen, ist aber helles Geschirr eine gute, universelle Wahl. Wer gerne Pasta isst, fährt gut mit speziellen Pasta-Tellern, auf denen sich die Nudeln schön anrichten lassen, die sich aber auch mal für einen frischen Salat mit Fisch oder Fleisch zweckentfremden lassen.

Weniger ist mehr

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Arrangement auf dem Teller umso schicker aussieht, je kleiner die Portion ist. Wenn du die Teller nicht überlädst, wirken sie deutlich einladender und appetitlicher - man kann ja Nachschlag nehmen, wenn es besonders gut schmeckt. Zwischen den einzelnen Komponenten auf dem Teller solltest du aus dem gleichen Grund immer etwas Platz lassen. Die Farben innerhalb des Gerichts sollten grundsätzlich miteinander harmonieren, aber auch nicht zu eintönig sein. Hast du zum Beispiel ausschließlich grünes Gemüse auf dem Teller, sollte zumindest eine kontrastierende Dekoration dazukommen. Oder du lässt es wirklich puristisch, auch das ist natürlich möglich. Essbare Blüten wirken elegant und verleihen jedem Gericht einen Look wie im Lieblingsrestaurant.

Kleine Helfer - große Wirkung

Wie wäre es, wenn du eine Vorspeise oder einen kleinen Salat in einem schönen Gläschen anrichtest? Suppe in einer Tasse serviert, liegt nicht nur voll im Trend, sondern wirkt wie im Restaurant, wenn du die Tasse auf einem schönen Teller zum Tisch bringst und ein wenig garnierst. Ein feines Steak kommt auf einer Schieferplatte optimal zur Geltung, Beilagen wie Kartoffelpüree oder Reis wirken mit einem Servierring geformt wie vom Profi. Wenn du ein Dessert servieren möchtest, kannst du auch hierzu kleine Gläser nutzen oder du richtest eine Portion davon auf einem knalligen Saucenspiegel an und dekorierst mit ein paar Schokospänen oder zerstoßenen Keksen. Du wirst dich fühlen wie in deinem Lieblingsrestaurant - guten Appetit!