Zutaten*

Für den Rührteig:

  • 750 g Mehl
  • 1 1/2 Würfel Hefe (á 42 g)
  • 400 ml lauwarme Milch
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 1 kg rote Johannisbeeren
  • 800 ml Schmand
  • 600 ml sauer Sahne
  • 4 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

*Anmerkung zu den Zutaten: Auf Pinterest wurde darauf hingewiesen, dass die angegebenen Mengen für ein normales Backblech viel zu hoch seien. Empfohlen wird hier, die Mengen zu halbieren und wesentlich weniger Schmand zu verwenden. Weitere Infos dazu findet ihr hier auf Pinterest in den Kommentaren zum Foto, das dem Pin hinzugefügt wurde.

    Zubereitung

    1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und eine Kuhle hineindrücken. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und darin auflösen. Hefemilch in die Kuhle gießen und mit etwas Mehl verrühren. Zucker, Butter und Ei zugeben und alles gründlich zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen und zugfreien Ort zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.
    2. Inzwischen die Johannisbeeren verlesen und von den Rispen streifen. Schmand und saure Sahne mit Eiern, Zucker und Vanillezucker glatt rühren.
    3. Den Hefeteig ausrollen und ein vorbereitetes Blech damit auslegen. Weitere 20 Minuten gehen lassen. Die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und die Schmandmischung darübergießen. Den Kuchen im auf 175°C aufgeheizten Ofen 30 Minuten backen. Herausnehmen und frisch genießen.

    Dieses Rezept findet Ihr im Buch Blechkuchen - Leckeres aus der Landküche. von Christiane Leesker und Vanessa Jansen.

    Hölker Verlag
    ISBN-10: 3881178848