Zutaten für 8 Stücke

Für die Moussaka:

  • 300 g Süßkartoffeln
  • 270 g Auberginen
  • 4 EL Olivenöl
  • ½ TL jodiertes Meersalz
  • 220 g Tofu
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 120 g Tomatenmark
  • 1 TL Agavendicksaft
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 30 ml Rotwein
  • Für die Cashew-Petersilien-Creme:
  • 30 g ungesüßtes Cashewmus
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • jodiertes Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

ca. 35 Minuten

Backofen auf 250 °C vorheizen. Süßkartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Auberginen waschen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. 2 EL Olivenöl und ½ TL Salz mischen. Süßkartoffeln und Auberginen damit vermengen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen ca. 15 Minuten auf der obersten Schiene backen, bis das Gemüse leicht Farbe annimmt. Inzwischen den Tofu zerbröseln. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Tofu darin ca. 4 Minuten anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und weitere 3 Minuten braten. Mit Tomatenmark und Agavendicksaft 1 Minute weiterbraten, salzen, pfeffern und mit Rotwein ablöschen. Pfanne vom Herd nehmen. Für die Creme Cashewmus mit 70 ml Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Petersilie unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Anrichten Türmchen schichten: dafür abwechselnd 1 Auberginenscheibe, etwas Tofuhack, 1 Süßkartoffelscheibe und etwas Tofuhack stapeln, bis die Zutaten verbraucht sind. Zum Schluss die Cashew-Petersilien- Creme darauf verteilen.

Attila Hildmanns Tipp für dieses Rezept: "Tofu eignet sich wunderbar als gesunde, leichte, eiweißreiche Hackalternative. Du musst dich allerdings an die Grundregel Nummer eins halten: ihn mit reichlich Öl ordentlich in der Pfanne anbraten."

Das Rezept findet ihr in dem Buch Vegan for Fit Attila Hildmanns 30-Tage-Challenge - Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl

ISBN 978-3-938100-81-3