Weihnachten. Das Fest der Liebe, der Familie, der Geschenke. In dieser Zeit haben wir das Gefühl, dass die Welt für einen Moment stillsteht. Alles kommt zur Ruhe. Im Kreis der Liebsten konzentrieren wir uns auf die wesentlichen Dinge des Lebens und genießen ganz bewusst die gemeinsame Zeit …
Kommen wir zurück zur Realität. Möglicherweise sind einige bei diesem Text stutzig geworden, weil diese Idylle gar nicht ihrer weihnachtlichen Wirklichkeit entspricht. So schön Weihnachten ist, so stressig können die Feiertage werden.

Die To-Do-Liste will einfach kein Ende nehmen

Weihnachten rückt näher. Der Stress zur Weihnachtszeit fängt schon damit an, dass viel überlegt und geplant werden muss. Wem wird was geschenkt? Wie viel Budget, das natürlich gerecht verteilt werden soll, wird eingeplant? Es folgen mehrere Shoppingtouren, um das Geplante in die Tat umzusetzen. Oft sind gerade Mütter diejenigen, die an diesen „freien“ Tagen nicht zur Ruhe kommen. Alle Dekoartikel, von Kerzenständern bis Lichterketten, werden ans Licht geholt und das Zuhause festlich geschmückt. Allein damit kann man einen ganzen Sonntagnachmittag verbringen. Menüs werden geplant, für die gesamte Familie eingekauft und zubereitet. Apropos einkaufen, ist eigentlich schon genug Vorrat da für alle Feiertage? Oh, fast vergessen: Es müssen noch Verstecke für die Geschenke überlegt werden und zwar am besten neue. Letztes Jahr haben die Kinder sie natürlich doch gefunden und sind auch jetzt bestimmt schon wieder viel zu neugierig.

Mit Zink ganz nebenbei Stress bekämpfen

Wie soll man bei diesem Stress, der sich bei vielen kaum vermeiden lässt, noch für die verdiente Entspannung sorgen? Wer jetzt auf keinen feierlichen Aspekt verzichten möchte, muss leider auch den Stress, der damit verbunden ist, in Kauf nehmen. Aber nur bis zu einem gewissen Grad! Zum Glück gibt es auch noch andere Wege zu entspannen, als Yoga-Übungen zu machen und ein Buch zu lesen – und das ganz nebenbei, ohne zusätzlichen Zeitaufwand. Zink zum Beispiel hat einen wunderbaren Einfluss auf unsere Stressresistenz und kann zwischendurch und sogar auf gesunde Art und Weise genascht werden.
Zink als Bekämpfer von Stress? Ja, genau! Dieses Spurenelement hat viele gesunde Eigenschaften. Seien es die positiven Auswirkungen auf Haut, Haare und Nägel, das Immunsystem, das Sehvermögen oder der Hormonhaushalt – Zink ist einfach unverzichtbar und wirkt sich sogar positiv auf das Gedächtnis aus. Einen Mangel an Zink kann man daher an Symptomen wie Haarausfall, brüchigen Nägeln, Konzentrationsstörungen und eben auch Stress erkennen. Die Ursache eines Mangels ist nicht automatisch eine falsche Ernährung. Der Körper reagiert sehr unterschiedlich auf äußere Einflüsse, so ist Stress zum Beispiel schlecht für die Zinkbilanz. Die Wirkung zwischen Stress und Zink bedingt sich: Wer zu wenig Zink zu sich nimmt, leidet schnell unter Stress und Verstimmungen, denn die Produktion von Serotonin, Dopamin und GABA (Gamma-Aminobuttersäure) sind mit Zink verknüpft. Aufgrund dieser Neurotransmitter ist Zink so essentiell, wenn es um Stressresistenz geht, denn Serotonin macht ausgeglichen und sorgt dafür, dass wir stressigen Situationen viel gelassener angehen. Außerdem reduziert es Ängste und macht glücklich. Der Neurotransmitter Dopamin ist der Motivator des Gehirns. Ohne Dopamin würden Menschen in Depressionen versinken, GABA wiederum ist die Voraussetzung, dass wir dazu fähig sind zu entspannen und uns beruhigen können.
Wer etwas gegen sein Stresslevel unternehmen möchte, ohne die anstehenden Aufgaben zu reduzieren, kann durch eine zinkreiche Ernährung viel bewirken. Und seien wir mal ehrlich: Welche Aufgabe der To-Do-Liste zu Weihnachten kann wirklich gestrichen werden? Das Schmücken des Baumes? Das Einpacken der Geschenke? Wohl eher nicht.

Der perfekte Anti-Stress-Snack für zwischendurch: Die Erdnuss als Zinklieferant

Gerade zur stressigen Weihnachtszeit lohnt es sich, ein paar Erdnüsse parat zu haben, die zwischendurch über den ganzen Tag verteilt gesnackt werden können.
Erdnüsse, die übrigens gar keine Nüsse sondern Hülsenfrüchte sind, weisen 3,3 mg Zink pro 100 g auf und stehen damit weit oben auf der Liste der zinkreichen Lebensmittel. Sie lassen sich wunderbar zwischendurch naschen und zwar auch noch gutem Gewissen: Über den Zinkgehalt hinaus sind Erdnüsse reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die besonders gesund sind und viel Magnesium (216 mg / 100 g) enthalten. Eine Handvoll Erdnüsse täglich sind ein wahrer Geheimtipp, um während der stressigen Feiertage die Ruhe zu bewahren. Doch auch als Zutat in herzhaften und süßen Rezepten sind Erdnüsse kaum mehr wegzudenken. Du willst mehr erfahren? Dann schau vorbei auf www.erdnüsse.de

Gewinnspiel

Wer gezielt mit Erdnüssen bzw. Zink etwas gegen sein Stresslevel tun möchte, kann jetzt an unserer Verlosung mit ültje teilnehmen und 1 von 10 Paketen gewinnen!

Teilnahme am Gewinnspiel

Gewinne ein Snack-Paket von ültje!

Teilnahmeschluss ist der 31.12.2018.

*Pflichtfeld