ambacherVidic

Exklusive Braut-Couture, Designer-Hochzeitskleider und -Brautkleider aus Seide
Perfekt für: Die moderne Braut mit Sinn für Stil
Standorte: Hamburg

Elegant und modern, zeitgemäß und trotzdem edel: In der ungewöhnlichen Brautmode von ambacherVidic verbinden sich scheinbare Widersprüche. Die Designer Eleni Vidic und Jochen Ambacher aus Hamburg schaffen luxuriöse Hochzeitskleider, die auffallen, ohne zu übertreiben. Dabei legen sie großen Wert auf Qualität und Handwerkskunst: Stickereien und die Kollektionen selbst werden in Deutschland gefertigt, die Seide stammt aus Italien und Frankreich. Kurze Kleider von ambacherVIDIC sind ab 800 Euro erhältlich, lange Kleider mit eingearbeiteter Corsage beginnen ab 2300 Euro.

elfenkleid

Hochzeits- und Abendkleider
Perfekt für: Die anspruchsvolle Braut, die in sich ruht
Standorte: München & Wien

Bräute, die es stilvoll, aber unaufdringlich lieben, werden bei elfenkleid fündig. Sandra Thaler und Annette Prechtl präsentieren in ihren Läden in Wien und München eine sehr erwachsene Brautmode, die auf natürliche Weise schlicht wirkt und dennoch nicht an Eleganz verliert. Die beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Kluft zwischen Tradition und Moderne zu überwinden. Bereits mit ihrer ersten Kollektion 2001 wurden sie dafür mit dem Pierre Lang Fashion Award belohnt. Die Preise der Kleider variieren zwischen 600 und 1600 Euro (Black & White Serie - Konfektionsgrößen) sowie 1700 und 3000 Euro (Black & White Couture).

Felicita Design

Perfekt für: Die selbstbewusste Braut, die an ihrem großen Tag gebührend auffallen will
Standort: Berlin

Eine sehr glamouröse Brautmode präsentiert die Designerin Anna Ugryumova. Ihre Marke Felicita Design setzt auf extravagante Kleider, die gleichzeitig lässig und authentisch wirken. Die Modelle aus reiner Seide sollen das Charisma der Braut betonen, hohe Qualität und aufwendige Details überzeugen selbst die kritischste Kundin. Ihre Kollektion findet man in ihrem Laden in Berlin, die Preise der Kleider bewegen sich zwischen 1000 und 1600 Euro.

lindegger.küssdiebraut

Perfekt für: Die feminine Braut, die am Hochzeitstag wie ein Star glänzen möchte

Der Name ist Programm: Welcher Bräutigam möchte seine Zukünftige in einem solchen Hochzeitskleid nicht auf der Stelle küssen? Kerstin Mechler und ihr Label lindegger.küssdiebraut bezaubern mit dem Charme und Glamour vergangener Zeiten. Vintage paart sich mit Modernität, ungewöhnliche Stoffe machen jedes Modell zu etwas Besonderem. Das Ergebnis sind Brautkleider, die verwandeln - und uns auf der Stelle selbstbewusst, elegant und unglaublich weiblich machen. Preislich bewegen sich die Kleider zwischen 1000 und 1600 Euro, kurze Kleider sind ab 400 Euro zu haben.  

Kisui

Perfekt für: Die romantische Braut, die ein Kleid sucht, das sie zum Strahlen bringt.

Zart, weiblich und romantisch sind die Entwürfe von Kerstin Karges für Kisui. Für die Designerin fängt Wohlfühlen mit dem richtigen Outfit an - und wir können uns kaum vorstellen, wie man sich in diesen Brautkleidern nicht wohlfühlen könnte. Der Stil des Labels aus Berlin ist modern und unaufgeregt, gleichzeitig jedoch auf sanfte Weise elegant. Eine Kollektion zum Träumen... Die Preise der Modelle liegen zwischen 1400 und 2900 Euro.

noni

Perfekt für: Die fröhliche Braut, die auch am Hochzeitstag nicht auf ein wenig Farbe verzichten möchte

Brautkleider von noni zaubern selbst dem mürrischsten Hochzeitsgast ein Lächeln aufs Gesicht. Johanne Bossmann und Judith Müller aus Köln kombinieren klassisch schlichte Schnitte mit liebevollen Details und einem Hauch Farbe. Muntere Akzente wie Schleifen, Knöpfe und Gürtel lassen ein puristisch weißes Kleid daneben langweilig erscheinen. Einige Modelle kommen sogar mit austauschbaren Röcken, sodass die kirchliche Trauung mit langem und die Party danach mit verspielt kurzem Kleid absolviert werden kann. Was braucht es mehr, um uns zu überzeugen? Preislich bewegen sich die Kleider zwischen 1200 und 1600 Euro.

Calesco Couture

Perfekt für: Die stilbewusste Braut, die für ihren Hochzeitstag etwas ganz besonders sucht

Herrlich verträumt kommt die raffinierte Brautmode von Calesco Couture daher. In edlen Stoffen, eleganten Schnitten und femininen Details können wir uns von unserer zartesten Seite zeigen. Die Entwürfe der Designerin Silvia Klos wirken beinahe zerbrechlich, gleichzeitig aber unheimlich verführerisch. Sogar rote und schwarze Hochzeitskleider, die ein wenig an Carmen erinnern, sind in dem Geschäft in Dresden zu finden - und zeigen uns von unserer extravagantesten Seite. Die Brautkleider in Konfektionsgrößen kosten zwischen 700 und 2300 Euro, Maßanfertigungen sind teurer.