Oben bietet der neue Hausfreund Stellfläche und im Bauch viel Stauraum. In kleinen Wohnungen fühlt er sich besonders wohl. Weil er so niedrig ist, wird der Raum optisch vergrößert. Natürlich kann der Abenteurer auch auf langen Tischbeinen balancieren. Als luftige Konsole lockert er die Kulisse auf. Welche Farbe am besten zu den Füßen passt, ist Ansichtssache. Magst du es eher gediegen? Dann greife die Farbe der Außenverkleidung des Koffers auf. Für mehr Abwechselung sorgen Kontrastfarben. Achte auch auf die äußeren Werte: Am besten eignen sich Typen mit harter Schale - sie hängen nicht so leicht durch.

Material

  • 1 Koffer
  • 4 Möbelfüße
  • 2 Sprühlacke (Farbe nach Wahl)
  • Kreppklebeband Schleifpapier
  • mittlere Körnung
  • 4 Schrauben
  • Schraubenzieher

Tipp

Wenn du die Möbelfüße nicht anschraubst, sondern mit doppelseitigem Klebeband befestigst, ist die Konstruktion zwar nicht so stabil, dafür hast du aber schnell wieder einen Reisebegleiter, wenn du die Füße abziehst.

Anleitung

1. Vorbereitung
Besorge im Baumarkt vier hölzerne Möbelfüße, die zu der Größe deines Koffers passen. Du kannst auch die Füße einer ausgedienten Kommode abmontieren und verwenden. Schleife die Holzfüße mit Schmirgelpapier mittlerer Körnung leicht an, damit der Lack später besser darauf hält. Staub und Schleifrückstände mit einem trockenen Tuch entfernen.

2. Füße lackieren
Besprühe die kompletten Möbelfüße dünn mit schwarzer Lackfarbe; dabei die Gebrauchsanweisung auf der Sprühdose beachten. Die Farbschicht darf nicht zu dick sein, sonst bilden sich Laufnasen. Trage mehrere dünne Schichten auf und lasse jede gut trocknen, bis das Ergebnis deckend ist.
Stelle die Möbelfüße zum Lackieren in einen ausrangierten Umzugskarton oder Ähnliches. So wird das Umfeld vor Sprühnebel geschützt. Gönne auch deinen Händen den nötigen Schutz, indem du Einweghandschuhe überziehst. Lasse die schwarze Farbe komplett durchtrocknen. Bei leichter Berührung mit der Fingerkuppe darf sie sich nicht mehr klebrig anfühlen.

3. Zweite Lackschicht
Nun bekommen die Möbelfüße noch ein paar silberne „Leggins“. Messe aus, wie weit die Metallschicht reichen soll, und klebe an allen vier Füßen den Rand mit Kreppklebeband ab. Die Kleberänder gut festdrücken, damit keine Farbe
darunterlaufen kann. Besprühe den oberen Bereich der Möbelfüße mit silberner Lackfarbe. Trage die Farbschicht auch hier nicht zu dick auf und arbeite lieber mehrere Schichten übereinander. Wenn die Farbschicht fast trocken ist, das Kreppklebeband vorsichtig abziehen und die Farbe vollständig trocknen lassen.

4. Füße anschrauben
Bohre von innen mit einem Messer oder einer Bohrmaschine die Schraubenlöcher in allen vier Ecken des Kofferbodens vor. Schraube die Möbelfüße am Kofferboden fest. Jetzt kann das Kofferlowboard aufgestellt werden.

Die Anleitung findet ihr in dem Buch "Kreative Wohnideen - für kleine Budgets".

Verlag: Bassermann Inspiration
ISBN-10: 3572080843
ISBN-13: 978-3572080847