Material

  • „Astún“ von Lanas Stop (55 % Polyacryl, 45 % Wolle; Lauflänge 90 m/100 g) in Mauve (Farbe 687), 100 g ( 1 Knäuel)
  • „Luna“ von ggh (60 % Polyamid, 40 % Polyester; Lauflänge 100 m/25 g) in Gold/Lila (Farbe 07), 25 g
  • 1 Häkelnadel 8,0 mm oder 10,0 mm
  • 1 Häkelnadel 5,0 mm
  • 1 Wollnadel
  • 1 Maschenmarkierer
  • 1 Pomponmaker

Maschenprobe

7 halbe Stäbchen und 6 Runden mit „Astún“ mit Nadel 8,0 mm ergeben 10 x 10 cm

Fertige Länge

24 cm

So wird’s gemacht:

Diese Mütze wird in Spiralrunden gehäkelt. Das bedeutet, dass Wendeluftmaschen und Kettmaschen wegfallen.
4 Luftmaschen mit der Nadel 8,0 mm oder 10,0 mm in der Qualität „Astún“ häkeln. Mit 1 Kettmasche zum Ring schließen.

1. Runde: 10 halbe Stäbchen in den Ring häkeln.

2. Runde: In die Anfangsmasche einen Maschenmarkierer setzen. In jede Masche der Vorrunde 2 halbe Stäbchen häkeln. Am Rundenende sind es 20 halbe Stäbchen.

3. Runde: Den Maschenmarkierer an die Anfangsmasche setzen. In jede 2. Masche der Vorrunde 2 halbe Stäbchen häkeln. Am Rundenende sind es 30 halbe Stäbchen.

4.–13. Runde: In jede Masche der Vorrunde 1 halbes Stäbchen häkeln, dabei den Maschenmarkierer in jeder Runde versetzen.

14. Runde: Über alle Maschen feste Maschen häkeln.

15. Runde: Mit der Qualität „Luna“ und der Nadel 5,0 mm feste Maschen über alle Maschen häkeln. Den Faden abschneiden, durch die Masche ziehen und festziehen. Alle Fäden von der linken Seite vernähen.

Mit dem Pomponmaker aus „Astún“ einen Pompon mit 8,5 cm Durchmesser anfertigen und auf die Mütze nähen.

Diese Anleitung findet ihr in dem Buch "Mützenzauber häkeln- Kuschelwarme Accessoires für die kalte Jahreszeit häkeln" von Deborah Kliebhan.

EMF Verlag

ISBN 978-3-86355-544-3