Widder (Aries, 12.03. bis 20.04)

Alltag/Beruf:
Du bist jetzt in deiner vollen Kraft und kommst sehr weit. Gesehen werden ist nicht mehr nur ein Nebeneffekt, sondern Teil deiner Aufgabe. Indem du dich offen zeigst, können andere Menschen dich zum Vorbild nehmen und von deinem Mut profitieren. Die Löwe-Mondfinsternis sagt: «Man hat sich lange genug klein gemacht oder klein machen lassen. Jetzt darf und muss wieder Größe gezeigt werden.» Das Steinbock-Zeichen mit seiner Enge und Strenge wurde in letzter Zeit so sehr betont, dass es Zeit wird, sich aus dem Korsett zu befreien. Die Sonne hat den Anfang gemacht, als sie in den Wassermann gewechselt ist und mit dem Mond die Finsternis gebildet hat. Merkur folgt nach und wird ebenfalls den Steinbock hinter sich lassen, sodass die Gedanken wieder frei und frech werden. Niemand lässt sich auf Dauer den Mund verbieten. Zusammen mit einem Team von Gleichgesinnten bist du noch viel stärker, wobei du wieder einmal automatisch eine Führungsrolle einnehmen.

Partnerschaft/Liebe:
Die Löwe-Mondfinsternis wird deinem Liebesleben nachhaltig gut tun. Du darfst eine Beziehung haben und dein Glück leben. Familiäre und berufliche Verpflichtungen sind zwar noch da, aber sie haben keine Macht mehr über dein Privatleben. Zumindest in dieser Woche empfindest du es ganz deutlich. Du wirst (und sollst!) später noch oft an die Erlebnisse dieser Woche zurückdenken und Kraft daraus schöpfen.


Stier (Taurus, 21.04. - 21.05.)

Alltag/Beruf:
Diese Woche beginnt mit einer totalen Mondfinsternis, bei der die Wassermann-Sonne den Löwe-Mond anstrahlt, was ihr im Moment der Verdunkelung durch die Erde nicht gelingt. Wenn die Erde sich dazwischenschiebt, verhindern irdische Umstände, dass wir das perfekte Vollmondlicht sehen. Den Löwe-Vollmond vor und nach der Finsternis sehen wir aber durchaus. Die Verdunkelung lenkt die Aufmerksamkeit umso mehr auf den Mond, was dem Löwe-Mond nur recht sein kann, denn es blicken besonders viele Leute zum Nachthimmel und sehen ihn. Von wem möchtest du gesehen werden? Die Wassermann-Sonne ist ein Hinweis, dass du ab sofort mehr wahrgenommen wirst, weil deine berufliche oder gesellschaftliche Rolle es mit sich bringt. Da Merkur der Sonne folgt und ebenfalls vom Steinbock in den Wassermann wechselt, ergeben sich für dich Gelegenheiten, die Stimme zu erheben. Was möchtest du (wem?) sagen und hast dich womöglich nur noch nicht getraut?

Partnerschaft/Liebe:
Die Mondfinsternis ist der Auftakt zur Überwindung des Sicherheitsdenkens. Du wirst so viele positive Erlebnisse sammeln, bis diese die negativen überwiegen. Eigentlich hast du damit schon begonnen, aber jetzt erst wird dir klar, dass du dich bereits im Sammeln befindest und dass das Sammeln immer leichter geht. Liegt es an deiner Wahrnehmung, weil du dich nicht mehr so auf das Negative konzentrierst? (Merkurs Wechsel von Steinbock nach Wassermann)


Zwillinge (Gemini, 22.05. - 21.06.)

Alltag/Beruf:

Der Löwe-Vollmond (Mondfinsternis) drückt dieser Woche den Stempel auf, wird aber noch viel länger nachwirken.  Das Denken soll lebens- und menschenfreundlicher werden. Das sieht auch Merkur so, wenn er am Donnerstag vom düsteren Steinbock (wo Saturn und Pluto stehen) in den geistig anregenden Wassermann wechselt, wo die Sonne schon steht. Wenn ein Thema unerträglich geworden ist, müssen wir Denkschranken überwinden und Auswege suchen. Wenn der Mond durchs Jungfrau-Zeichen zieht (Mittwoch / Donnerstag), ist es Zeit für eine Analyse, ab Freitag ist Querdenken angesagt, mit dem Waage-Mond, der in die Spannung zu Saturn läuft. Bist du fähig eine andere Sichtweise einzunehmen, obwohl du schon alles zu wissen glaubst?  

Partnerschaft/Liebe:
Wenn Merkur im Laufe der Woche das Steinbock-Zeichen hinter sich lässt, lässt du ein Thema hinter dir, das du nicht ändern kannst. Vielleicht hast du beschlossen, dich nicht mehr darüber zu ärgern? Es gelingt dir zumindest teilweise. Venus, Jupiter und Mars sind mit angenehmen Dingen beschäftigt und lassen das Schwierige in den Hintergrund rücken. Vielleicht war es wichtig, das leidige Thema anzusprechen. Nun soll es wieder ruhen.


Krebs (Cancer, 22.06. - 22.07.)

Alltag/Beruf:
Falls du einen schwierigen Sonntag hinter dir hast, bekommst du mit dem Löwe-Vollmond die Chance, sich von heiklen Themen zu lösen. Es könnte sein, dass die heiklen Themen das Beziehungs- und Familienleben betreffen, und dass du bei der Arbeit so viel Freude hast, dass Probleme völlig in den Hintergrund rücken. Findet das „wahre Leben“ außerhalb deines Zuhauses oder außerhalb deines Beziehungsnetzes statt? Hast du bei der Arbeit ein zweites, besseres Beziehungsnetz? Es ist zumindest ein freudvolleres Miteinander. Wäre es möglich, etwas davon mit nach Hause zu nehmen? Tust du es nicht automatisch, wenn du gut gelaunt heimkommen? Nach der Sonne wird in dieser Woche auch Merkur vom schwermütigen Steinbock in den pfiffigen Wassermann wechseln. Das Denken und Sprechen wird heiterer. Du wirst vieles endlich wieder lockerer sehen können.

Partnerschaft/Liebe:
Die Mondfinsternis verstärkt bestimmte Beziehungsthemen. Kann es sein, dass du dich dem Partner gegenüber mehr behaupten musst? Wirst du genügend ernst genommen? Es ist möglich, dass deine Unvoreingenommenheit als Naivität angesehen wird. Es könnte sogar sein, dass der Partner Mühe hat, mit deiner Lebenslust umzugehen, und dass deine wunderbaren Ideen immer wieder an eine Grenze stoßen. Die Mondfinsternis ist eine Chance, Verhaltensmuster zu hinterfragen und zu überwinden.


Löwe (Leo, 23.07. - 23.08.)

Alltag/Beruf:
Diese Woche beginnt mit dem Löwe-Vollmond (Mondfinsternis). Dieser plus Venus, Jupiter und Mars in bester Verbindung im Element Feuer zeigen an, dass du in einen «sonnigeren» Modus gekommen bist. Du schaffst es, dich trotz viel Arbeit und Termindruck wohlzufühlen. Es gelingt dir am besten, wenn du mit Menschen zu tun hast, die du durch deinen Charme anziehst. Du brauchst freundschaftliche Kontakte, die frischen Wind und unkonventionelle Ideen in dein Leben bringen. Mit diesen Menschen kannst du gemeinsam Ziele planen und wirst dabei vielleicht ein bisschen zu hoch hinauswollen. Pläne müssen jetzt einfach großartig sein, alles andere interessiert nicht. Du weißt hoffentlich, dass du am Ende wieder schrecklich viel Arbeit bekommst. Andererseits brauchst du bedeutungsvolle Projekte vielleicht auch ein bisschen für dein Ego.

Partnerschaft/Liebe:
Der Vollmond und die übrigen Konstellationen zeigen, was du schon wusstest: das Private ist eine wichtige Energiequelle und du möchtest deine Zeit nicht vergeuden, sondern etwas Schönes erleben. Merkur muss noch aus dem nachdenklichen Steinbock in den fortschrittlichen Wassermann wechseln (Donnerstag), dann verfliegen die Zweifel und Bedenken. Am Freitag und Samstag wird es richtig leichtlebig, mit Komplimenten und Neckereien.


Jungfrau (Virgo, 24.08. - 23.09.)

Alltag/Beruf:
Manchmal hast du das Gefühl, mit deinen Standpunkten „von gestern“ zu sein, und dann wieder gibt es Momente, in denen du absolut auf der Höhe der Zeit bist. Diese spannende Mischung kannst du in dieser Woche nachvollziehen, wenn Merkur vom konservativen Steinbock in den fortschrittlichen Wassermann wechselt. Es soll niemand auf die Idee kommen, dich in eine Schublade stecken und festlegen zu wollen. Diese Woche beginnt mit der totalen Mondfinsternis (Wassermann-Löwe-Achse), die die aktuelle Situation wie ein Meilenstein markiert. Es passieren Dinge, an die du in den kommenden Wochen immer wieder zurückdenken werden. Die Ereignisse fordern dich heraus, deinen Standpunkt zu überdenken, eventuell neu zu definieren (Merkur-Uranus) und zu erklären. Manchmal bekommen Aussagen durch die gesellschaftliche Entwicklung eine neue Färbung. Dann muss man neue Begriffe finden, damit man nicht falsch verstanden wird.

Partnerschaft/Liebe:
Die Verbindung von Saturn und Neptun zeigt neben anderen Konstellationen an, dass du wieder verspielter werden kannst. Ernsthafte Themen haben das Heitere allzu sehr in den Hintergrund gerückt. Jetzt soll endlich wieder gelacht und gefeixt werden. Der Alltag braucht dringend eine „Frischzellenkur“. Vielleicht bringt der Partner überraschend Neues und Anregendes. Spätestens ab Donnerstag sollte aber auch etwas Besonderes von deiner Seite beigesteuert werden.


Waage (Libra, 24.09. - 23.10.)

Alltag/Beruf:
Du hast dich verantwortungsbewusst um Familienmitglieder gekümmert und sich damit beinahe überfordert. Die Löwe-Mondfinsternis kommt wie gerufen und wird mithelfen, das Leben wieder farbiger zu gestalten. Mars wird am Mittwoch die „Saturn-Prüfung“ bestehen und sich dann bestärkt fühlen, seinen Weg fortzusetzen. Die Sonne steht schon im Wassermann, Merkur wird ihr nachfolgen und am Donnerstag vom grauen Steinbock in den bunten Wassermann wechseln. Du darfst wieder an deine Lieblingsbeschäftigungen denken und dir für diese Dinge Raum und Zeit nehmen. Dazu gehören sicherlich Freundschaften oder ein Club, bei dem du dich länger nicht mehr sehen lassen hast. Venus erreicht Jupiter und wird sich die Freude nicht mehr nehmen lassen. Spätestens ab Freitag bist du von diesem neuen Lebensgefühl völlig durchdrungen und gibst es an die Mitmenschen weiter.

Partnerschaft/Liebe:
Deine Beziehungssituation hat sich soeben merklich verbessert (Venus-Jupiter, Venus-Mars-Trigon). Du hast es gewagt, dir etwas zu gönnen, und jetzt bist du in einem Glückszustand, den niemand bremsen kann. Die Planeten im Steinbock (Zauderer, Mahner, Blockierer, Kontrollfreaks) sehen jetzt noch älter aus. Merkur wird sich die graue Haut einfach abstreifen, wenn er in den Wassermann wechselt, und viele positive Botschaften verbreiten.


Skorpion (Scorpius, 24.10. - 22.11.)

Alltag/Beruf:
Diese Woche beginnt mit der Löwe-Mondfinsternis, die für dich ein bemerkenswerter Moment ist. Es geht um deinen Führungsanspruch. Wenn du glaubst keinen Führungsanspruch zu haben, solltest du beobachten, wie du über deine Vorgesetzten oder über Personen sprichst, die dir Vorschriften machen möchten. Bist du respektvoll oder stellst du deren Fähigkeiten in Frage? Vielleicht bist du selbst ein klein wenig überheblich? Oder bist du viel zu freundlich? Was steckt dahinter? Wahrscheinlich weißt du es und hast einen Plan. Es kann in dieser Woche aber auch eine spontane Planänderung fällig sein, wenn du plötzlich merkst, dass du noch viel zu wenig gefordert und zu wenig Ehrgeiz gezeigt hast. Dieser besondere Vollmond ist ein Wendepunkt. Du bekommst einen neuen Blick auf die Verhältnisse. Du siehst, was du zuvor nicht sehen konntest oder nicht sehen wolltest.

Partnerschaft/Liebe:
Dein überschwängliches Verhalten hat die Beziehung nachhaltig verändert. Hast du etwas gegen alle Vernunft getan? Manchmal müssen Dinge passieren, damit festgefahrene Situationen in Bewegung kommen. Die Wassermann-Sonne und Uranus plädieren für ungewöhnliche Wege. Die Verbindung von Saturn und Neptun beschreibt „eine Lücke in einer Mauer“. Es passt eigentlich alles zusammen.


Schütze (Sagittarius, 23.11. - 21.12.)

Alltag/Beruf:
Venus hat Jupiter erreicht, und das mitten im Schütze-Zeichen: mehr Glück geht nicht. Das super-positive Lebensgefühl ist jetzt stärker als die „Fakten“, auf die die Planeten im Steinbock die ganze Zeit gepocht haben. Der Löwe-Vollmond (totale Mondfinsternis) reißt das Ruder herum und bringt dich in einen ganz anderen Zustand. Du bist ungemein handlungsstark (Mars in Widder in schöner Verbindung zu Venus und Jupiter) und fest entschlossen (Mars-Saturn), etwas besonders Gutes und Bedeutungsvolles zu leisten. Saturn ist jetzt nicht mehr Verhinderer, sondern Antreiber und Taktgeber für ein extra-hohes Ziel. Auch Saturn steht mitten im Zeichen, wie Venus, Jupiter, Mars und Neptun, und hat ebenso volle Kraft. Der Löwe-Vollmond bringt das Lebendige zum Ausdruck. Das Leben setzt sich gegen alle Widerstände durch, wie das Pflänzchen, das die Mauer zum Bröckeln bringt.

Partnerschaft/Liebe:
Du musstest in letzter Zeit schwierige Tatsachen anerkennen, jetzt darfst du besonders viel Positives sehen und erleben. Mit der Mondfinsternis hat diese Woche vom ersten Tag an eine neue Qualität. Die Verbindungen von Venus, Jupiter und Mars beschreiben eine glückliche Situation, die dir wie ein Wunder vorkommen mag, dabei hat sie sich schön angebahnt, während du mit deinen Gedanken an einem Problem genagt hast.


Steinbock (Capricornius, 22.12. - 20.01.)

Alltag/Beruf:
Diese Woche beginnt mit einer Mondfinsternis, die alles auf den Kopf stellt. Es hat sich gelohnt, Situationen zu hinterfragen und nach dem Positiven zu suchen. Plötzlich kannst du das Gute sehen und bist erleichtert. Die Sonne ist in den Wassermann (Element Luft) gewechselt, Merkur folgt ihr am Donnerstag nach. Luft facht das Feuer an, das Venus, Jupiter, Mars und der Löwe-Vollmond schüren. Der Steinbock bleibt mit Saturn und Pluto langfristig weiter betont, aber das Schwere, das damit beschrieben ist, wird jetzt sehr gut ausgeglichen. Bei manchen Steinböcken und bei Menschen mit Aszendent Steinbock ist es eine innere Freude, eine starke Hoffnung auf bessere Zustände, die sich vor allem auf das Private bezieht. Saturn und Pluto schieben dir immer wieder Eigenverantwortung zu. Du bist eben auch für dein eigenes Glück verantwortlich.

Partnerschaft/Liebe:
Die Löwe-Mondfinsternis betont dein Beziehungsleben und geht ans Eingemachte. Du bist auf der Suche nach dem wahren Glück und kommst der Sache jetzt sehr, sehr nahe. Du hast soeben die Erfahrung gemacht, dass du nichts erzwingen kannst – und plötzlich sieht es doch zumindest so aus, als hättest du etwas Wichtiges bewirkt. Es war ganz wesentlich, zu sich selbst zu stehen und eine klare Ansage zu machen.


Wassermann (Aquarius, 21.01. - 19.02.)

Alltag/Beruf:
Wenn die Not am größten ist, kann es nur noch aufwärts gehen. Dieses Mal passiert es mit der Wucht einer Mondfinsternis. Wenn der Mond sich jetzt verdunkelt, macht er auf sich aufmerksam, und damit auf das Löwe-Prinzip, das nach Leben und Freude schreit. Venus, Jupiter und Mars tun es ebenso und werden endlich gehört. Das Lebendige übertönt die Warnungen, die das Neue verhindern wollten. Die Sonne ist in den Wassermann gewechselt, Merkur folgt ihr nach: Das Leben zeigt sich in seiner Vielfalt und in seiner Irrationalität. Wenn das Leben behindert wird, erfindet es sich einfach neu, mutiert, zeigt sich auf eine neue Weise. Für den Wassermann ist das wie eine Neugeburt. Du trittst auf die Bühne und hast vielleicht gar keinen Plan. Du bist einfach da, weil du ein Geschöpf dieser Welt bist. Man muss deine Existenz anerkennen.

Partnerschaft/Liebe:
Der Partner kann dein «Geburtshelfer» sein, weil er an dich glaubt, mit deiner Andersartigkeit umgehen kann und dich sogar gerade dafür liebt. Du fühlst dich ermuntert und unterstützt. In der Partnerschaft erlebst du Glücksmomente und Heiterkeit, und es überträgt sich auf deinen Alltag. Der Spassvogel ist wieder da, übt Fliegen und kommt schon ein ganzes Stück weit. Dieser Vollmond ist ein echter Wendepunkt.


Fische (Pisces, 20.02. - 20.03.)

Alltag/Beruf:
Wenn du in der letzten Woche schon für das Positive gekämpft hast, wird sich mit der Mondfinsternis für dich nicht viel ändern. Vielleicht waren dir am Wochenende aber Zweifel gekommen – dann waren diese nützlich, weil sie die Veränderung ins Positive so sehr nötig gemacht haben, dass sie urplötzlich unumgänglich ist. So oder so werden jetzt alle in eine weltoffene, fröhliche und lebensbejahende Haltung katapultiert, die dir ganz persönlich entspricht und die das Beste aus dir herausholt. Dein innerstes kindliches, unschuldiges und doch so weises Wesen ist hoch angesagt. Jupiter, Mars, Saturn und Neptun stehen mitten in den eigenen Zeichen und arbeiten konstruktiv zusammen. Venus bei Jupiter verstärkt den Effekt zusätzlich. Hast du den Eindruck, dass die ganze Welt auf dich schaut? Es gibt einen guten Grund dafür.

Partnerschaft/Liebe:
Gibt es in deinem Beziehungsleben etwas Neues? Venus und Jupiter hungern danach und finden es womöglich wo ganz anders. Du hast große Liebes- und Lebensenergie, und eigentlich ist es egal, wohin diese fließt und von wem sie zurückgespiegelt wird. Du verschenkst dich an die Welt, an die Personen, die es brauchen oder die es verdienen oder die es einfach zufällig trifft. Wenn du einen Partner hast, wird er von deiner Liebe wie von einer riesigen Welle erfasst.