Hast du genug von Emma, Leon und Mia? So schön sie auch sind, Namen sind mal in Mode und dann wieder nicht. Bei einigen, ist es schade, dass man sie nicht mehr so oft auf den Spielplätzen hört. Hier sind 7 Mädchen- und Jungennamen von früher, die zu schön sind, um in Vergessenheit zu geraten.

Amanda

Amanda bedeutet die Liebenswerte und hat einen wunderschönen, femininen Klang. Diesen Namen kennt man heutzutage vor allem aus dem englischsprachigen Fernsehen, doch Anfang 1900 war Amanda in deutscher Aussprache sehr beliebt. Und der Mädchenname klingt doch genauso schön, wie die Bedeutung von Amanda ist, oder?

Erwin

Dieser unglaublich süße Name wird einfach nicht oft genug vergeben! Erwin bedeutet Freund des Heeres oder Freund des Volkes.

Harri

Da die Harry-Potter-Generation erwachsen wird, hoffen wir nicht nur auf ganz viele Hermines, sondern vor allem auf Harris. Dieser Name war in den 1920ern sehr beliebt.

Das könnte dich auch interessieren:

Helga

Helga ist ein deutsch-skandinavischer Name und bedeutet die Glückliche und Gesunde. Etwas Besseres kann man seinem Kind doch kaum wünschen.

Michael

Der biblische Name eines Erzengels, der in den 1950er Jahren sehr beliebt war, bedeutet aus dem Hebräischen abgeleitet „Wer ist Gott?“. Na, wenn aus dem kleinen Michael mal kein Philosoph wird!

Pauline

Diese Erweiterung von Paula bedeutet die Kleine, Jüngere und ist damit perfekt als Mädchenname eines zweiten, dritten oder vierten Geschwisterkindes. Der Name Pauline gehörte schon in den 1890er Jahren zu den beliebtesten Vornamen.

Rosa

Die erste Assoziation des Mädchennamens Rosa ist natürlich die gleichnamige Farbe. Rosa leitet sich jedoch von Rose ab und kommt wahrscheinlich aus dem Persischen und bedeutet Blume. Unsere Sprachen sind manchmal verzweigter, als wir ahnen.