Zutaten

  • 300 g Reisbandnudeln
  • 1,5 l Rinderbrühe
  • 2 TL Pho-Gewürz (Asienladen)
  • 1 Bund gemischte
  • Kräuter (z. B. Thai-Basilikum, Minze,Koriander)
  • 100 g Mungbohnensprossen
  • 100 g Tofu
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Chilischoten
  • 2 Limetten + Saft von ½ Limette
  • 150 g Shiitake
  • 3 EL Fischsauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 400 g dünn geschnittenes Rinderfilet (alternativ Rinderhüfte oder Tafelspitz)

Zubereitung

Nudeln laut Packungsanweisung einweichen. Die Brühe in einen Topf geben, erhitzen und mit dem Pho-Gewürz 15 Minuten köcheln lassen. Die Reisbandnudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, kalt mit Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Kräuter und die Sprossen getrennt voneinander waschen und trocken schütteln. Den Tofu mundgerecht würfeln. Die Frühlingszwiebeln und Chilis waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Beide Limetten achteln. Shiitake putzen und evtl. halbieren. Die Brühe bis zur Markierung in den Fonduetopf füllen. Mit Fischsauce, Limettensaft und Sojasauce abschmecken. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Alles zusammen mit dem Fleisch auf dem Tisch anrichten. Zum Genießen das Fleisch zusammen mit einigen Zutaten in die Siebe geben, in der Brühe gar ziehen lassen und in Schüsseln mit Nudeln, Ingwer und Kräutern servieren. Mit Brühe begießen.

Let's Fondue Again!
70 heiße Rezepte zum Eintauchen und Dahinschmelzen

Dieses Rezept findet ihr in dem Buch Voulez-vous Fondue avec moi? von Sarah Thor (EMF Verlag; ISBN: 978-3-96093-869-9).